Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1989 - 

PC-Link überträgt Daten aus der Terminalemulation

MAI macht DFÜ-Software Beine

FRANKFURT (pi) - Die MAI Computer GmbH hat ihr Softwarepaket für Datenfernübertragung nochmals vergrößert. Vorzüge von MAI PC Link 3.0 sollen eine fünffach schnellere Geschwindigkeit bei der Übertragung sowie ein erweiterter Katalog an Funktionen sein.

PC Link 3.0 wurde speziell für Workstations entwickelt, die mit dem Betriebssystem MS-DOS ab Version 3.0 oder höher arbeiten. So unterstützt die Software unter anderem die PC-Workstations DS 500, MAI 1200 und MAI 1500/1800 und erlaubt die Datenübertragung direkt aus der Terminalemulation heraus. Die PC-Workstation, auf der PC Link eingesetzt wird, verhält sich dann wie ein DT-4301- oder DT-4309-Bildschirm. Dabei werden alle wesentlichen Eigenschaften dieser Monitore unterstützt. Außerdem ist die neue Version sowohl für 5 1/4- als auch für 3 1/2-Zoll-Diskettenlaufwerke erhältlich.

Der Anschluß der PC-Workstation erfolgt entweder direkt am Host mittels eines Bildschirmkabels oder als ausgelagerter Bildschirm über entsprechende Einrichtungen zur Datenübertragung. Mit Link 3.0 kann der Anwender die verschiedenen MS-DOS-Systeme an die MAI-Computer der Serien AS/MPx, SPx oder 13xx koppeln, wenn diese unter den Multi-User-Betriebssystemen Boss/ VS, Boss/IX oder Boss laufen.

Darüber hinaus bietet das Softwarepaket einen Slave Printer Support für die meisten Industrie-kompatiblen Drucker. Der Support läßt während der Terminalemulation den Ausdruck des Bildschirminhalts zu. Ferner sind in der Funktion Dateiübertragung Daten zwischen Host-Computern und PCs übertragbar, wobei der Anwender die Daten problemlos zwischen MS-DOS-Formaten und MAI-Dateiformaten konvertieren kann. Als weiteres Feature versetzt das Tool View Plus den User in die Lage, Datenselektion und -konvertierung durchzuführen. So kann der Benutzer zum Beispiel ein Lotus 1-2-3-Spreadsheet in ein Wordstar-Dokument oder eine dBase-Datei in eine reine ASCII-Text-Datei umwandeln.