Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.1993

Mailbox

Zwei Fliegen mit einer Klappe versucht die amerikanische TK- Company Pacific Bell zu schlagen. Waehrend das Unternehmen anscheinend uneigennuetzig und gratis einen "Communications Super Highway" zwischen kalifornischen Universitaeten, Forschungszentren, fuehrenden High-Tech-Firmen sowie Krankenhaeusern einrichten will, spannt sich Pacific Bell in Wirklichkeit Know-how und Intelligenz dieser Klientel vor den eigenen Karren. Alle beteiligten Institutionen muessen naemlich als Gegenleistung Applikationen fuer die Bereiche Erziehung, Gesundheitswesen, Business, Forschung und Administration mitentwickeln. Ausserdem sammelt das Unternehmen dadurch Erfahrungen in der Breitbandkommunikation.

Der erhoffte Bescheid des Finanzamtes ueber die Rueckerstattung zuviel gezahlter Einkommenssteuer koennte uns kuenftig frueher ins Haus flattern. Die Datev, ihres Zeichens Dienstleistungsgenossenschaft der Steuerberater, hat bei der Berliner AVM 5000 weitere ISDN-Controller geordert, die fuer eine schnellere Datenuebertragung als analoge Modems sorgen und beispielsweise auch die Fernwartung der Software von der Datev- Zentrale in Nuernberg aus ermoeglichen. Bleibt nur zu wuenschen, dass die Steuerberater und der Amtsschimmel so schnell wie die ISDN- Karten sind.

Not macht erfinderisch. So auch die Lufthansa, die ja bekanntlich finanziell stark ins Trudeln gekommen ist. Mehr Kundenservice haben sich die Manager der Kranich-Linie auf die Fahnen geschrieben und zusammen mit der Daimler-Tochter Debitel Kommunikationstechnik die Lufthansa Rent-a-phone GmbH gegruendet. Erfolgreich, wie es scheint. Jedenfalls haben laut Lufthansa, die an dem Joint-venture mit 30 Prozent beteiligt ist, fast 3000 Kunden waehrend der eineinhalbjaehrigen Testphase von der Moeglichkeit Gebrauch gemacht, an den Flughaefen Frankfurt, Hamburg, Muenchen und Duesseldorf Mobilfunk-Geraete auszuleihen.

Obwohl der letzte Schnee gerade in den Bergen unter der Fruehlingssonne schmilzt und sich sommerliche Gefuehle breitmachen, wirft die Winterolympiade in Lillehammer fuer Ascom schon ihre Schatten voraus. Die norwegische PTT hat bei dem eidgenoessichen TK-Unternehmen 1500 ISDN-Telefonendgeraete Marke Crystal fuer das sportliche Megaereignis bestellt.