Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1989 - 

Joint-venture der sowjetischen Post mit ausländischen Unternehmen:

Mailbox GmbH streckt Fühler nach Moskau aus

HAMBURG (CW) - Das erste Joint-venture der sowjetischen Post mit ausländischen Unternehmen ist perfekt. Als Geschäftspartner im Rahmen des E-Mail-Projekts tritt neben der Deutschen Mailbox GmbH mit Sitz in Hamburg die Profin GmbH aus Freiburg auf.

Das "Interlink USSR" getaufte Joint-venture soll dem Zweck dienen, ein Mailbox-Netz in der Sowjetunion zu errichten - zunächst im Großraum Moskau und später auch in anderen Ballungsgebieten. Als Basis für die neue Kommunikationsschiene dient das Telefonnetz der

UdSSR. Für den Mailbox-Rechner in Moskau sowie das technische Know-how kommt die Deutsche Mailbox GmbH auf.

Die auf den Osthandel spezialisierte Profin GmbH wird die Lieferung der Peripherie-PCs, Modems und Akkustik-Koppler - übernehmen. Bei der Formierung von Interlink USSR hat sich das sowjetische Ministerium für Kommunikation eine Mehrheit von 51 Prozent vorbehalten. Jeweils 24,5 Prozent der Einlage - ihr Gesamtwert beläuft sich auf sieben Millionen Mark-liegen bei der Mailbox GmbH und Profin.