Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.2015 - 

Alternativer Webmailer

Mailbox.org checkt Transport-Verschlüsselung schon vorab

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mailbox.org, Berliner Anbieter eines besonders auf Datenschutz bedachten Webmailers, zeigt jetzt schon bei der Eingabe der Empfänger-Adresse an, ob E-Mails zu dieser sicher SSL-verschlüsselt übertragen werden können.

Dabei klassifiziert Mailbox.org die Empfangs-Provider einer Mitteilung zufolge nach drei Stufen: Unterstützt das Zielsystem keine Verschlüselung, wird der Absender durch ein rotes offenes Schloss-Symbol gewarnt. Beherrscht das Zielsystem "normale" SSL-Verschlüsselung, sieht der Absender das Bild eines grünen gesicherten Briefumschlags. Erfüllt das Zielsystem den höchsten SSL-Sicherheitsstandard und bietet auch DANE- und DNSSEC-gesicherte Verbindungen an, wird dem Nutzer dieser besondere Schutz der Verbindung durch Briefumschlag plus Siegel signalisiert.

Mailbox.org zeigt schon bei der Eingabe, ob der Mail-Transport zum Empfänger SSL-verschlüsselt wird.
Mailbox.org zeigt schon bei der Eingabe, ob der Mail-Transport zum Empfänger SSL-verschlüsselt wird.
Foto: Mailbox.org

"Obwohl Abhörskandale beinahe täglich Nachrichtenthema sind, haben erst 85 Prozent der E-Mail-Provider eine grundlegende SSL-Verschlüsselung eingerichtet", sagt Peer Heinlein, Gründer und Betreiber von Mailbox.org. Anwender könnten sich leider nicht automatisch darauf verlassen, dass E-Mails zu allen Anbietern sicher übertragen werden können.

Unterschreiten empfangende Mailserver ihr einmal gesehenes Sicherheitsniveau plötzlich wieder, dann wird bei Mailbox.org der Versand an diese Ziele zunächst gestoppt und der Fall von Administratoren des Berliner Anbieters geprüft. Der neue Dienst ist nicht auf bestimmte Anbieter beschränkt; Mailbox.org verspricht den sicheren Versand zu allen Providern weltweit, zu denen schon einmal verschlüsselter Kontakt bestand.

Peer Heinlein, Gründer und Betreiber von Mailbox.org
Peer Heinlein, Gründer und Betreiber von Mailbox.org
Foto: Mailbox.org

Mailbox.org war nach eigenen Angaben erster Provider weltweit mit automatischer PGP-Verschlüsselung und wurde unter 14 getesteten E-Mail-Anbietern im Februar 2015 gemeinsam mit Posteo.de Testsieger bei Stiftung Warentest. Mailbox.org wurde anfang 2014 gestartet und basiert auf der OX App Suite von Open-Xchange. Kunden - der Dienst richtet sich sowohl an Privat- als auch Firmenkunden - erhalten damit auch Kalender, Aufgabenverwaltung, Online-Textverarbeitung, Dateispeicher in der Cloud sowie Instant Messaging.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!