Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.10.2009

MAN beurlaubt wegen Schmiegeldaffäre weiteren Vorstand

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Maschinen- und Nutzfahrzeughersteller MAN SE hat in der Schmiergeldaffäre weitere Konsequenzen gezogen. Sabine Drzisga, im Vorstand der MAN Nutzfahrzeuge bisher zuständig für Controlling, Recht und Einkauf, wurde beurlaubt, wie der Münchener Konzern am Montag mitteilte. Das Ressort werde bis auf weiteres vom Vorstandsvorsitzenden Anton Weinmann geleitet.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Maschinen- und Nutzfahrzeughersteller MAN SE hat in der Schmiergeldaffäre weitere Konsequenzen gezogen. Sabine Drzisga, im Vorstand der MAN Nutzfahrzeuge bisher zuständig für Controlling, Recht und Einkauf, wurde beurlaubt, wie der Münchener Konzern am Montag mitteilte. Das Ressort werde bis auf weiteres vom Vorstandsvorsitzenden Anton Weinmann geleitet.

Die Münchener Staatsanwaltschaft ermittelt seit Mai dieses Jahres wegen des Verdachts, dass MAN den Verkauf von Lastwagen und Bussen mit Bestechungsgeldern in Millionenhöhe angekurbelt hat. Im Sommer hatte bereits der Vertriebsvorstand der MAN Nutzfahrzeuge, Peter Erichreineke, seinen Posten geräumt. Geständigen Mitarbeitern hatte MAN Amnestie zugesichert.

Webseite: www.man-se.com - Von Katharina Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 29725 112, katharina.becker@dowjones.com DJG/kat/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.