Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


04.04.2008

MAN Diesel ist bis 2009 komplett ausgelastet

AUGSBURG (Dow Jones)--Die MAN Diesel Gruppe ist bis Ende 2009 komplett, in Teilen sogar bis 2011 ausgelastet. Diese teilte die MAN-Tochter mit Sitz in Augsburg am Freitag mit. Entsprechend zuversichtlich ist das Unternehmen für das laufende Jahr und rechnet mit einer erneuten Steigerung von Umsatz und Ergebnis. Beim Auftragseingang erwartet das Unternehmen 2008 eine Stabilisierung.

AUGSBURG (Dow Jones)--Die MAN Diesel Gruppe ist bis Ende 2009 komplett, in Teilen sogar bis 2011 ausgelastet. Diese teilte die MAN-Tochter mit Sitz in Augsburg am Freitag mit. Entsprechend zuversichtlich ist das Unternehmen für das laufende Jahr und rechnet mit einer erneuten Steigerung von Umsatz und Ergebnis. Beim Auftragseingang erwartet das Unternehmen 2008 eine Stabilisierung.

Der Auftragseingang im vergangenen Jahr lag bei 3,4 Mrd EUR, ein Plus von 0,8 Mrd EUR im Vergleich zum Vorjahr. Bis Ende 2007 legt der Auftragsbestand um 38% auf 3,8 Mrd EUR zu.

Auch beim Umsatz konnte der Augsburger Großmotorenhersteller kräftig zulegen. Er stieg 2007 um knapp 21% auf 2,2 (1,8) Mrd EUR. Dabei erzielte das Unternehmen einen operativen Gewinn von 313 (229) Mio EUR. Dies entspricht einer Umsatzrendite (ROS) von 14,4% (12,7%).

MAN Diesel war damit einer rentabelsten Bereiche innerhalb der MAN Gruppe. Die Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) stieg von 46,6% 2006 auf 70,5% in 2007.

Im vergangenen Geschäftsjahr habe MAN Diesel die beiden strategischen Ziele weiterverfolgt: eine stärkere Positionierung im Kraftwerksbereich und eine Intensivierung der After-Sales-Aktivitäten. "Der Ausbau des Kraftwerks- und des Servicegeschäfts gehört weiterhin zu unseren wichtigsten Zielen", sagte Georg Pachta-Reyhofen, Vorstandsvorsitzender MAN Diesel.

Für einen weiteren Schub soll die bereits 2006 eingeleitete Neuorganisation sorgen. "Wir sind für künftige Herausforderungen gut aufgestellt. Sobald sich unser neues Produktionsnetzwerk in Deutschland, Dänemark und Frankreich etabliert hat, können wir unsere Kapazitäten noch effizienter nutzen", sagte Pachta-Reyhofen. Insgesamt will das Unternehmen in die drei Standorte im laufenden Jahr 110 Mio EUR investieren.

Webseite: http://www.mandiesel.com Von Christoph Baeuchle, Dow Jones Newswires, +49 (0)711 2287 412, christoph.baeuchle@dowjones.com DJG/cba/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.