Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.11.2008

MAN will 2009 Rendite bei Lastwagen von 6,5% - FTD

HAMBURG (Dow Jones)--Trotz wegbrechender Aufträge wagt die MAN AG eine Prognose für das Lastwagengeschäft: "6,5% operative Umsatzrendite wollen wir bei den Lkw auch 2009 erreichen", sagte MAN-Finanzvorstand Karlheinz Hornung der "Financial Times Deutschland" (FTD - Mittwochausgabe). Die zwei kleineren Sparten Dieselmotoren und Turbomaschinen sollten 2009 wieder deutlich über der im langjährigen Durchschnitt angestrebten Rendite von 8,5% abschneiden. Bei beiden sorgen volle Auftragsbücher noch bis ins Jahr 2010 für Auslastung.

HAMBURG (Dow Jones)--Trotz wegbrechender Aufträge wagt die MAN AG eine Prognose für das Lastwagengeschäft: "6,5% operative Umsatzrendite wollen wir bei den Lkw auch 2009 erreichen", sagte MAN-Finanzvorstand Karlheinz Hornung der "Financial Times Deutschland" (FTD - Mittwochausgabe). Die zwei kleineren Sparten Dieselmotoren und Turbomaschinen sollten 2009 wieder deutlich über der im langjährigen Durchschnitt angestrebten Rendite von 8,5% abschneiden. Bei beiden sorgen volle Auftragsbücher noch bis ins Jahr 2010 für Auslastung.

Noch Ende Oktober hatte MAN jede Vorhersage abgelehnt. "2009 wird sicherlich ein schwieriges Jahr für die Lkw-Branche," hatte Vorstandsvorsitzender Hakan Samuelsson lediglich gesagt. Die Bereiche Turbomaschinen und Dieselmotoren könnten aber den Gesamteffekt abmildern, hatte MAN vor drei Wochen mitgeteilt.

Der Konzern will mit seiner Prognose laut FTD nun beweisen, dass die umfangreichen Schritte der Vorjahre zur Flexibilisierung der Arbeitskräfte und der Produktionskapazität greifen. Die jetzigen Vorhersagen blieben zwar weit hinter dem laufenden Jahr zurück, in dem der Konzern angesichts der gerade beendeten Hochkonjunktur mit knapp 12% operativer Umsatzrendite abschneiden will. Doch sie liegen im langfristigen Korridor: Das generelle Renditeziel beträgt 8,5%, was je nach konjunktureller Lage um bis zu zwei Prozentpunkte höher oder tiefer ausfallen kann.

Samuelsson bekräftigte in Changzhou seine Pläne, den Auftritt in China insgesamt zu verbessern. In der Fünf-Millionen-Stadt im Jangtse-Delta, 200 Kilometer nordwestlich von Schanghai, eröffnete MAN ein neues Turbomaschinenwerk.

In der Lkw-Produktion will Samuelsson in China einen zweiten Versuch starten, nachdem man vor über zehn Jahren schlechte Erfahrungen mit einem Gemeinschaftsunternehmen gemacht hat. So würden seit über einem Jahr Gespräche über eine strategische Kooperation zur gemeinsamen Fertigung und den Vertrieb von Lkw und Lkw-Motoren sowie Komponenten und großen Marinemotoren mit dem chinesischen Motorenfertiger Weichai geführt. Er sei optimistisch, in "überschaubarer Zukunft eine Kooperation bei Lkw in China einzugehen".

Konzernziel sei, in einigen Jahren in China 1 Mrd EUR Umsatz zu erwirtschaften", sagte Samuelsson. 2007 war der China-Umsatz um 41% auf 579 Mio EUR gestiegen, und für das laufende Jahr werde eine niedrigere zweistellige Zuwachsrate erwartet.

Webseite: http://www.ftd.de DJG/jhe/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.