Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.2002 - 

Aktuelle Studien zur Mitarbeiterbindung

Manager brauchen Karriereaussichten

MÜNCHEN (CW) - Auch wenn die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt kaum zu einem Jobwechsel reizt, das Thema Mitarbeiterbindung ist für die Unternehmen nach wie vor wichtig. Denn gerade junge und hoch qualifizierte Fachkräfte neigen dazu, öfter den Arbeitgeber zu wechseln.

Fehlen dem Manager im Unternehmen anspruchsvolle Aufgaben und Aufstiegsmöglichkeiten, wird er sich in über zwei Drittel der Fälle einen neuen Job suchen. Das ergab eine Studie der Personalberatung Heidrick & Struggles. Ein unterdurchschnittliches Gehalt wird von mehr als 57 Prozent der Mitarbeiter als Grund zum Arbeitsplatzwechsel genannt. Vergleichsweise geringen Einfluss haben dagegen lange Arbeitszeiten, Probleme mit Kollegen, intensive Reisetätigkeit oder Überforderung. Lediglich ein Viertel der Manager würden sich deshalb nach einer neuen Stelle umschauen.

Die Marketing-Forscher Hans Bauer von der Universität Mannheim und Stefanie Jensen, Heidelberger Druckmaschinen AG, haben unter diesem Blickwinkel die Rolle der Mitarbeiterbindung im Unternehmen untersucht. Laut ihrer Studie streben insbesondere jüngere Mitarbeiter nach Abwechslung ("Varity Seeking"). Dies zeige, dass der Wandel in der Gesellschaft zu einem erlebnisorientierten, privaten Umfeld auch ins Berufsleben Einzug hält.