Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1975

Manfred Vaupel wurde EDV-Chef des Jahres 5000 Mark für SKF-Schweinfurt-Team

MÜNCHEN - Der Leiter des Bereichs Informationssysteme der SKF Kugellagerfabriken GmbH Schweinfurt, Dipl.-Kfm. Manfred Vaupel (43), wurde "EDV-Chef des Jahres". Der Wettbewerb mit einem Preis von 5000 Mark war von der Computerwoche anläßlich der Systems 75 ausgeschrieben worden. Die Jury wählte Vaupel aus 20 jeweils von ihren Mitarbeitern vorgeschlagenen Kandidaten aus, weil die Arbeit des Schweinfurter SKFEDV-Teams in hervorragender Weise den Wettbewerbs-Kriterien "Technische Innovation" und "Wirtschaftliche Computernutzung" entsprach und ein sehr breites Spektrum von Rationalisierungsmöglichkeiten realisiert wurde.

Der EDV-Gesamtetat der SKF-Schweinfurt beträgt 15 Mio. Mark (1,4% des Umsatzes). Installiert sind eine 370/158 (OS-VS 1, IMS) und zahlreiche kleinere Maschinen. Durch zwei Projekte "Distribution Control System" (90 Terminals in 15 Ingenieur-und Verkaufsbüros) und "Zentralisierung der Fertigungssteuerung" (80 Terminals in verschiedenen Fertigungsstättetn konnte eine Netto-Einsparung von jährlich 3 000 000 Mark erreicht werden. Weitere 450 000 Mark jährlich wurden durch die Realisierung des Computerverbundes SKF-Telenet eingespart, jährlich 670 000 Mark spart der Einsatz von Mixed Hardware. Zudem wurden durch ein Projekt "Tuning von Batch-Anwendungen" CPD- und Verweilzeiten um durchschnittlich 20 Prozent reduziert. Details Seiten 3, 6 und 7.