Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1986 - 

Vielseitiges Engagement zahlt sich aus:

Mannesmann Kienzle meldet Rekorde

WIEN (apa) - Eine Umsatzsteigerung von rund 10 Prozent kann die Mannesmann Kienzle Österreich für das Geschäftsjahr 1985 vorweisen. Damit gelang es dem Unternehmen, erstmals die magische 300 000-Schilling-Grenze zu durchbrechen. Auch bei den Auftragseingängen ließ sich ein Zuwachs von 64,5 Prozent gegenüber 1984 verzeichnen.

Die österreichische Tochter der Mannesmann Kienzle GmbH, Villingen-Schwenningen, meldete für 1985 eine Pro-Kopf-Produktivität von 1,5 Millionen Schilling (plus elf Prozent) und kündigte für das laufende Jahr eine Aufstockung des Personalbestandes um zehn Prozent an. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 199 Mitarbeiter.

Positiv auf das gute Geschäftsereignis soll sich neben Erfolgen auf dem traditionellen Druckermarkt auch das Engagement in anderen Bereichen ausgewirkt haben. So konnte Mannesmann Kienzle Österreich seine Marktanteile bei Hausverwaltungen, Wohnbaugenossenschaften, der Bauwirtschaft, wie auch Steuerberatung, Kfz-Betrieben, Möbelindustrie und der Energieversorgung vergrößern. Ferner konzentrierte sich das Unternehmen auf eine breit angelegte DV-Schulung und -Ausbildung sowie auf die eigenständige Produktion von Anwendersoftware.

Von einem Anfang 1986 installierten Vertriebsbereich für die Fertigungsindustrie erhofft sich Mannesmann Kienzle die Fortsetzung des Erfolgskurses durch die Vermarktung seines ClM-Systems.