Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.05.1987

Mannesmann-Kienzle will wieder wachsen

WIEN (apa) - Vom unlängst prognostizierten Konjunkturrückgang der DV-Branche hofft Mannesmann-Kienzle Österreich verschont zu bleiben. Demzufolge erwartet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum auf 330 Millionen Schilling.

Das Geschäftsjahr 1986, so Geschäftsführer Helmut Krumböck, sei eine Konsolidierungsphase gewesen. Dabei habe es gegenüber 1985 kaum Umsatzveränderungen gegeben. Wie im Vorjahr seien rund 300 Millionen Schilling erreicht worden. Berücksichtigt werden müsse jedoch, daß die 1985 über Plan gelegene Umsatzsteigerung von 19,2 Prozent einen Teil der Ergebnisse von 1986 vorweggenommen habe.

Für 1987 erwartet Krumböck jedoch wieder ein zweistelliges Umsatzwachstum auf 330 Millionen Schilling. Wenn auch das laufende Jahr für die DV-Anbieter nicht leicht sein werde, wolle sich Mannesmann-Kienzle mit der konsequenten Ausrichtung auf Branchensegmente, wie Geldinstitute, Printmedien, Transportunternehmen, der Fertigungsbereich und die öffentliche Verwaltung, durchsetzen.

Dabei solle auch die Mitarbeiterzahl um 30 Beschäftigte auf 250 erhöht werden. Allerdings, so betonte der Chef der Österreich-Niederlassung, sei es derzeit nicht leicht, qualifiziertes DV-Personal zu finden. Deshalb habe Mannesmann-Kienzle 1986 ein Ausbildungsprogramm gestartet, das in einer sechsmonatigen Schulung Universitätsabsolventen und Abiturienten mit betriebswirtschaftlichen oder Informatik-Grundkenntnissen den praxisgerechten DV-Schliff verleihen soll. Dadurch sei es bereits gelungen, in kurzer Zeit Führungskräfte im eigenen Haus heranzubilden.