Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


15.09.2000

Mannesmann schreibt rot

DÜSSELDORF (CW) - Die Mannesmann AG hat im ersten Halbjahr 2000 rote Zahlen geschrieben. Dabei wies das Unternehmen ein Defizit von 456 Millionen Euro aus. Den Verlust begründet das heute zum Vodafone-Konzern gehörende Unternehmen mit den gestiegenen Finanzierungskosten für die Übernahmen von Omnitel und Infostrada. Besser sieht das betriebliche Ergebnis aus: Es erhöhte sich um vier Prozent auf 1,8 Milliarden Euro.

Der Umsatz von Mannesmann, das Unternehmen besteht mittlerweile nur noch aus dem Bereich Telecommunications, betrug 6,8 Milliarden Euro, was einem Plus von 138 Prozent entspricht. Ohne die mit einem Umsatz von insgesamt 2,7 Milliarden Euro hinzugekommenen Gesellschaften Omnitel und Infostrada hätte sich der Zuwachs auf 42 Prozent belaufen.

Stärkster Umsatzträger waren dabei die Mobilfunker. Mannesmann D2 übertraf den Vorjahreswert um 41 Prozent und setzte 3,2 Milliarden Euro um. Im gleichen Zeitraum gewann D2 4,3 Millionen neue Kunden und besaß laut Unternehmensangaben Ende Juni einen Kundenstamm von 13,8 Millionen.