Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


06.11.1981

Manpower mit internationaler Erfahrung vorhanden:Indien sucht deutsche DV-Partner

MÜNCHEN (hh) - Als Partner für Soft- und Hardwaregeschäfte präsentierten sich indische Unternehmen auf einem SYSTEMS-Gemeinschaftsstand. Seit Einführung des ersten Computers im Jahre 1955 hat sich in diesem Land eine beachtliche DV-Industrie etabliert.

Als wichtigen Pluspunkt für ihre Konkurrenzfähigkeit auf internationaler Ebene bezeichneten die Repräsentanten der Regierung und der Unternehmen einstimmig die in Indien zur Verfügung stehende Manpower, die zudem zu weitaus geringeren Preisen als in Europa aktiviert werden könne. In über 40 Instituten werden derzeit über 2000 Ingenieure, Software-Spezialisten und Informatiker jährlich ausgebildet.

Allein die 1976 von der indischen Regierung gegründete Beratungsgesellschaft Computer Maintenance Corporation Ltd. (CMC), Bombay, beschäftigt 450 EDV-Spezialisten, von denen ungefähr 40 Prozent über Auslandserfahrungen verfügen. Erfahrungen besitzt das Unternehmen unter anderem auf Hardware der Hersteller IBM, Burroughs, CDC, Cii-Honeywell-Bull, DEC, General Automation, ICL und Univac. Das Dienstleistungsangebot reicht nach Angaben der CMC von der Softwareentwicklung über die Systemberatung bis zur Wartung der Anlagen.

Auch das Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services (TCS), eine Tochter der Tata Group of Companies, hat seit der Gründung vor gut zehn Jahren einen Stamm von 400 Mitarbeitern aufgebaut. Spezialisiert ist das Unternehmen auf die Lieferung schlüsselfertiger EDV-Lösungen im nationalen und internationalen Bereich.

Eine ähnlich große Mitarbeiterzahl weist Computronics India auf, ein Unternehmen der Software-Entwicklungs-Branche. Auch hier ist man stolz auf die internationalen Erfahrungen. Von einer Gruppe ehemaliger IBM-Angestellter wurde die International Data Management Pvt Ltd. (IDM), Bombay, gegründet. Ziel des Unternehmens war es, IBM-Anwendern den notwendigen Support zu liefern: Inzwischen beschäftigt die hauptsächlich im Nahen Osten arbeitende Firma 95 Spezialisten, die auch Service-Leistungen für Prime-Computer übernehmen. Mit der Entwicklung und Herstellung von Minicomputern sowie der Entwicklung von System- und Anwendungssoftware befaßt sich ORG Systems, Bombay., Als Eigenentwicklungen präsentiert das Haus den 8-Bit-Rechner ORG, 300, den 16-Bit-Mini ORG 80 sowie das System 2001. Der ORG 80 kann nach Angaben des Unternehmens als Mehrplatzsystem auf bis zu 16 Online-Terminals hochgerüstet werden.

Auskünfte über die Modalitäten einer Kooperation oder Auftragsvergabe an einen indischen Herstellen erteilt das Indian Trade Centre, Chaussee de Charleroi 148 in 1060 Brüssel, Belgien. Die Mitarbeiter dieser Wirschaftsmission, die den gesamten EG-Raum betreuen, sind auch behilflich bei der Suche nach einem Gesprächspartner und versorgen deutsche Interessenten mit Marktinformationen und Analysen.