Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vertriebs- und Entwicklungsabkommen

MAP: Allen-Bradley und DG kooperieren

24.10.1986

SCHWALBCH (CW) - Eine Vertriebsvereinbarung mit der Allen-

Bradley Company Inc. über MAP-kompatible lokale Netze und die entsprechende Hardware hat jetzt die Data General geschlossen. Der Vertrieb von VistaMAp soll koordiniert erfolgen.

Laut DG ist die Realisierung des MAP-Breitbandnetzes vor der vollen Integration in die DG-Produktpalette vorgesehen. So stehen den Benutzern derzeit zwei Schichten von MAP gemäß Definition des OSI-Modells zur Verfügung: die physikalische und die Sicherungsschicht (data link). Allen-Bradley-Software verknüpfte die Netzadressen mit den physischen Adressen zur Übertragung von Ende zu Ende.

Unter die Vereinbarung fallen die folgenden vier Komponenten der VistaMAP-Produktlinie:

- Die Network Management Unit/ Network Management Software laden die Network Interface Unit (NIU), unterstützen das Namensverzeichnis und sorgen für die Taktsynchronisierung und Netzdiagnose.

- Der Head-end-Remodulator empfängt und sendet Daten über ein Netz entsprechend IEEE 802.4.

- Die NIU verbindet Benutzerterminals, Computer, intelligente Maschinen und andere programmierbare Einheiten über eine asynchrone RS232C-Schnittstelle mit einem für MAP ausgelegten Token-Bus-Breitbandnetz.

- Mit der Bridge/Half Bridge können Verbindungen zwischen zwei Breitbandnetzen oder Ethernet-Basisband-Teilnetzen hergestellt werden.

Darüber hinaus hat Data General Allen-Bradley als zentralen Hersteller für Breitband-und Trägerfrequenz-Modems in der MAP-Schnittstellenplatine von Data General ausgewählt, die 1987 lieferbar sein soll. Außerdem werden die Firmen bei der Entwicklung und Installation des MAP-Breitbandnetzes kooperieren.