Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.07.1981 - 

Mfast-Version 3 von H & M für CICS-Anwender:

MAP Design fördert Software-Produktion

RÖDERMARK (je) - Um 50 Funktionen erweitert hat die Hübner & Mergard (H & M) GmbH, Rödermark ihr Map-Erstellungs- und Map-Verwaltungssystem "Mfast . Die neue Version 3 zeichnet sich nach Angaben von H &-M vor allem dadurch aus, daß CKD- und FBA-Plattenlaufwerke sowie die DOS/VSE-Releases -1, 2 und 3 unterstützt werden.

Mfast, mit dem eine interaktive Erstellung und Verwaltung von Maps und Mapsets für den IBM-Monitor CICS "in wenigen Minuten" (Anbieteraussage) möglich ist, bietet jetzt Fortschritte in der Bibliothekspflege, indem das Bibliotheksinhaltsverzeichnis am Terminal angezeigt und nach bestimmten Kriterien abgefragt werden kann. Die Bibliothek, erläutern die Rödermarker, kann selektiv gesichert oder zurückgeladen werden.

Unterstützt werden - so H & M- alle, also auch die Color-Terminalmodelle der IBM; außerdem habe man den Password-Schutz erweitert. Ein Systemadiminstrator kann nach Darstellung von H & M Maps, die sich in der Produktion befinden, von einer Bearbeitung durch Systembediener ganz oder teilweise ausschalten. Mfast erlaubt jetzt auch, wie es heißt, die Erstellung von Maps für den H & M-Programmgenerator "Scope/Tapgen" und unterstützt PL/1, Cobol und Assembler.

H & M weiter: Durch neue Kommandos wurde die Wartung von Maps erleichtert. Das Löschen, Einfügen und Kopieren von Zeilen in bestehende Maps reduziert den Wartungsaufwand auf einen Bruchteil der herkömmlichen Zeit. Bestehende Maps können in die Mfast-Bibliothek konvertiert werden, und Mfast-Maps können aus der Mfast-Bibliothek im BMS (Basic Mapping Support) Macro Format entladen werden.

Sie sind, erläutert H & M, somit transportabel und auch bei Nicht-Mfast-Anwendern einsetzbar. Aus diesem Grund hätten einige Software-Entwicklungsunternehmen Mfast angemietet. Anwendern steht Mfast zu einer Monatsmiete von 300 Mark zur Verfügung. Das System kann kostenlos 14 Tage zur Probe installiert werden.

Eine Zahl aus der Praxis: In der EDV-Abteilung der Stadtwerke Frankfurt wurden nach Angaben von H & M in zwei Monaten 108 Maps "designed" .

Informationen: H & M System Software GmbH, Odenwaldstraße 57, 6074 Rödermark, Telefon: 0 60 74/9 90 05.