Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.1987 - 

Um Standardisierungsprozesse zu beschleunigen:

MAP/TOP-Gruppe kooperiert mit COS

PHOENIX (CWN) - Die TOP-Users-Group arbeitet künftig mit der Corporation for Open Systems (COS) und einigen Großanwendern gemeinsam an einem Testprogramm, um die Entwicklung neuer MAP/TOP-kompatibler Produkte zu forcieren.

Das erste Ziel von COS und der MAP/TOP-Gruppe besteht in einem Konformitätstest für die derzeit noch nicht freigegebene Spezifikation 3.0. Als "Teststrecken" haben angeblich die U.S. Airforce, Boeing Computer Services sowie neben anderen amerikanischen Unternehmen auch British Aerospace und das U.K. Department of Trade and Industry ihre Fabrikeinrichtungen zur Verfügung gestellt.

An weltweit insgesamt zehn Zentren werden fortan Konformitätskontrollen durchgeführt; Wartezeiten, die Kunden bislang gewärtigen mußten, durften sich somit verkürzen. Ehe sich die MAP/TOP-Gruppe mit COS zusammengetan hatte, fanden lediglich im Industrial Technology Institute (ITI), Ann Arbor, und im Karlsruher Fraunhofer Institut derartige Tests statt.

Die Kompatibilität von Produkten zur MAP-Spezifikation 2.1 kann jetzt von den Unternehmen selbst überprüft werden, ließen die MAP/TOP-Anwendervereinigung und ITI wissen; für 20 000 Dollar ist ein entsprechendes Softwarepaket mit Site-License einer Sun-3-Workstation erhältlich. Zahlreiche DV-Firmen wie DEC, IBM und Honeywell bieten bereits Hard- und Software für Netze an, die zu MAP 2.1 kompatibel sind.

Die Ankündigung eines gemeinsamen Testprogramms folgt der Entscheidung, die MAP/TOP-Spezifikation 3.0 noch nicht wie geplant im November zur Autofact '87 zu demonstrieren. Nun soll die Präsentation im Sommer nächsten Jahres in Baltimore stattfinden und, wie GM-Sprecher Marc Cocroft meinte, mindestens doppelt so groß wie auf der Autofact '86 ausfallen.

Produkte der MAP-Spezifikation 3.0 liegen in "nicht allzu weiter Ferne", erklärte ein Beteiligter der MAP/TOP-COS-Kooperation. 1988 oder 1989 seien zeitlich realistische Perspektiven.