Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.2000 - 

Blick an die Nasdaq

March First: Jetzt einsteigen

Von Markus Lindermayr*

Am 1. März 2000 übernahm der Hersteller betrieblicher Software Whittman-Hart den Internet-Dienstleister US-Web/CKS via Aktientausch im Wert von 7,1 Milliarden Dollar. Das Unternehmen wurde nach dem Datum des Mergers in March First umbenannt. Um die Transaktion zu "stemmen", musste allerdings eine Kapitalerhöhung durchgeführt werden, die den Aktienkurs negativ beeinflusste. Seit Bekanntgabe der Fusion hat sich der Kurs auf derzeit rund 19 Dollar halbiert und damit in der Spitze sogar geviertelt. Die Gesellschaft machte auch in der Folge von der "Akquisitionswährung" Aktie regen Gebrauch. Direkt nach der Fusion wurden kleinere IT-Dienstleister erworben; zudem kamen Stock Options von Mitarbeitern an den Markt. Doch das negative Marktumfeld hat nun das Management offenbar bewogen, endlich etwas für die Kurspflege zu tun. So sollen 7,5 Millionen Anteile für 118 Millionen Dollar zurückgekauft werden. Mit 369 Millionen Dollar Cash in Reserve ist dies durchaus sinnvoll, da March First als Dienstleister mit hoher Bruttomarge (50 Prozent) für ein organisches Wachstum geringeren Kapitalbedarf hat. Trotz erheblicher Goodwill-Abschreibungen aus der Fusion wird 2001 ein Gewinn pro Aktie von 1,08 Dollar erwartet. Derzeit mit dem 2,3fachen des Umsatzes bewertet ist die Company wieder eine Kaufgelegenheit.

* Die Autoren sind Analysten der CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.