Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.1984 - 

NCR (Schweiz) muß Umsatzeinbuße hinnehmen:

Marktanteile von DV-Einsteigern holen

GLATTZENTRUM (sg) - Auch 1983 konnte die NCR (Schweiz) ihre Umsätze in allen Bereichen steigern. Betrug auch der Umsatzsprung für das Geschäftsjahr 1983 nur noch 16.4 Millionen Schweizer Franken (1982: 28,8 Millionen), so verhalf dieses Ergebnis dennoch zu einem Umsatzrekord. NCR (Schweiz) beschäftigte Ende 1983 insgesamt 1743 Mitarbeiter.

Für das laufende Geschäftsjahr werden indes wieder höhere Steigerungsraten erwartet. Die große Zahl der im vergangenen Jahr bei NCR erfolgten Neuankündigungen dürfte nämlich erst in diesem Jahr von umsatzwirksam werden. Allein das Ergebnis des ersten Quartals des neuen Geschäftsjahres bestätigt dies, da im Vergleich zum Vorjahreszeitraum der Auftragseingang um über 33 Prozent anstieg. Der Umsatz nahm im gleichen Zeitraum um gut 18 Prozent zu.

Neue Marktanteile möchte die NCR (Schweiz) in Zukunft vor allem bei den EDV-Einsteigern für sich gewinnen. Dies soll insbesondere über vermehrte Aktivitäten ihrer Mini/Mikro-Zentren geschehen. Aber auch um die komplexen Verbundlösungen bei größeren Anwendern will sich das Unternehmen verstärkt kümmern. Die NCR unternahm denn auch einige Anstrengungen, um ihre bestehenden Softwarepakete auszubauen beziehungsweise neue Standardlösungen zu entwickeln. Welchen Stellenwert man der Software bei der NCR beimißt, belegt die Aussage von NCR-Chef Hans Brüschweiler, man sei zwar noch nicht so weit, die Hardware als Dreingabe beim Verkauf der Software zu handeln, aber eine Tendenz in diese Richtung sei unverkennbar.