Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


16.07.1993

Marktflaute und Produktumstellung als Ursachen Vorlaeufiges Betriebsergebnis zeigt Einbussen bei Intergraph

BOSTON (IDG) - Auf ein schlechtes Betriebsergebnis fuer das zweite Quartal 1993 muessen sich die Aktionaere der Intergraph Corp. einstellen.

Die Firmensprecher des Workstation-Herstellers erwarten einen Umsatz von nur mehr rund 250 Millionen Dollar gegenueber 289 Millionen Dollar im Vergleichsquartal des Vorjahres. Zwar ist das Auftragsvolumen des zweiten Quartals 1993 mit 160 Millionen hoeher als das der ersten drei Monate dieses Jahres, aber die gut 206 Millionen des entsprechenden Vorjahreszeitraums wird man nicht erreichen koennen. Auf die Aktien wird sich der Umsatzrueckgang mit einem Verlust von 38 bis 43 Cent je Stueck auswirken.

Als Gruende fuer die Einbussen gibt Intergraph schwache Verkaufszahlen in Europa und bei US-amerikanischen Behoerden sowie verzoegerte Bestellungen der amerikanischen Industrie an. Ausserdem leidet das Unternehmen, das 1992 insgesamt 1,2 Mrd. Dollar Umsatz erwirtschaftete, unter der Portierung der hauseigenen Clipper- Architektur auf Windows NT und der Gemeinschaftsentwicklung mit AST fuer Multiprozessor-Server, die nun abgeschlossen sind.