Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

2003 sollen sechs Millionen Geräte verkauft werden

Marktforscher sagen Thin Clients goldene Zukunft voraus

14.05.1999
MÜNCHEN (CW) - Allein in diesem Jahr soll die Zahl der Thin-Client-Rechner weltweit um 87 Prozent auf 1,2 Millionen Geräte anwachsen. Bis zum Jahr 2003 sagen die Auguren der International Data Corp. (IDC) sogar ein Wachstum auf sechs Millionen verkaufte Geräte jährlich voraus.

Laut Eileen O''Brien, Leiterin des Thin-Client-Programms bei IDC, sind die guten Prognosen in erster Linie Microsoft zu verdanken. Durch die Preissenkungen bei der "Windows-Terminal-Server"-Software, mit der Unternehmen Windows-Anwendungen zentral verwalten und steuern können, habe die Softwareschmiede aus Redmond dem Markt neuen Antrieb gegeben, so die Marktforscherin. Eine Studie von Zona Research stützt die Einschätzung von IDC. Danach werden im Jahr 2001 bereits 2,25 Millionen Thin-Client-Rechner weltweit verkauft werden. Und auch hier sieht man die Softwarepolitik Microsofts als Hauptantrieb dieser Entwicklung.

Testfeld für das Thin-Client-Modell bleiben vorerst die USA. 81 Prozent aller 1999 verkauften Geräte werden laut der IDC-Studie in den Vereinigten Staaten verkauft. Doch dieses Ungleichgewicht wird sich bis 2003 ändern. Dann würden nur noch 60 Prozent aller weltweit verkauften Thin Clients über die US-amerikanischen Ladentische wandern.

Platzhirsch im Markt ist laut IDC Wyse Technology. Mit 32 Prozent aller verkauften Thin-Client-Rechner weltweit behauptet der Hersteller fast ein Drittel des Gesamtmarktes. Weitere Big Player im Markt sind laut O''Brien IBM und NCD, das vor kurzem die Thin-Client-Abteilung von Tectronix übernommen hat.