Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2000

Marktplätze Telegramme

Tengelmann kauft Waren online ein

Die Unternehmensgruppe Tengelmann will sich am Internet-Projekt "World Wide Retail Exchange" (WWRE) beteiligen. Die B-to-B-Plattform, an der laut Supermarktkette rund 50 internationale Unternehmen angeschlossen sind, soll die Zusammenarbeit von Händlern und Lieferanten effizienter gestalten. Tengelmann hofft, künftig einen großen Teil des Einkaufs von Lebensmitteln und anderen Waren über den Marktplatz abwickeln zu können. Außerdem erwartet das Unternehmen mit Sitz in Mülheim an der Ruhr einen intensiven Erfahrungsaustausch zum Thema Online-Einkäufe. Nach Angaben von Tengelmann verliefen erste Tests mit dem Internet-Auktionssystem erfolgreich.

www.tengelmann.de

Großhandelsmarktplatz wird virtuell

Der Marché International de Rungies, mit 232 Hektar Fläche der weltweit größte Großhandelsmarktplatz für Frischprodukte, will seine bisherige Web-Präsenz zu einem Online-Marktplatz ausbauen. Mit der Aufgabe betraut wurde der Application-Service-Provider Integra, Paris, der die Online-Plattform auch in einem seiner Integra Technical Center unterbringen und betreuen soll. Der in der Nähe von Paris gelegene Rungies-Markt versorgt die gesamte Region Ile de France, mehr als die Hälfte der Fläche Frankreichs sowie weite Teile anderer europäischer Länder mit frischen Nahrungsmitteln. Insgesamt werden fast 80 Millionen Verbraucher mit Meerestieren, Fleisch, Tagesprodukten, Obst und Gemüse beliefert.

www.rungisinternational.com

Handelsplattform für Krankenhäuser

Die Novarei AG, Züricher Komplettdienstleister für Krankenhäuser, will einen Verbund von schweizerischen und deutschen Krankenhäusern mit verschiedenen Großhändlern über ein Einkaufsportal verbinden. Durch die dadurch möglichen Sammelbestellungen und die gemeinsame Nutzung der Logistik hofft Novarei, seinen Kunden Kosten einzusparen, die Bestellzeiten zu reduzieren sowie den Warennachschub zu vereinfachen. Mit der technischen Umsetzung der Einkaufs- und Logistikplattform wurde Skyva International aus Medford, Massachusetts, beauftragt, zum Einsatz kommt deren E-Business- und Supply-Chain-Lösung "Collaborative Procurement Platform".

www.skyva.com