Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.02.1994

Marktuebersicht: Nachrechnen lohnt sich

Bei der Auswahl eines Hochleistungsdruckers sollte sich der Kunde im Vorfeld der Kaufentscheidung verschiedene Gedanken machen. Da der Kaufwillige bei dieser Printer-Klasse nicht nur beim Anschaffungspreis gehoerig zur Kasse gebeten wird, lohnt sich ein Vergleich der Angebote verschiedener Hersteller. Man ist dabei in der Druckerwahl nicht mehr an die vorhandene Rechnerhardware gebunden, da in der Regel IBM-Kanaele beziehungsweise die Emulationen der Produkte vom blauen Riesen oder von DEC unterstuetzt werden.

Wichtig ist auch die Ueberlegung, wie hoch das Druckvolumen fuer das anzuschaffende Print-System sein soll. Es gibt Hersteller, die dem Kaeufer voellig ueberdimensionierte Geraete "aufs Auge druecken wollen". Man sollte also immer die vom Hersteller angegebene Druckleistung pro Minute einmal hochrechnen auf eine Stunde, einen Tag oder eine Woche. Mancher Kunde erlebt da seine Ueberraschung.

Die Redaktion weist wie ueblich darauf hin, dass diese Marktuebersicht keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit erhebt. Seite 32