Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.01.1988

Martin Goetz, Senior Vice President und Mitbegründer der ADR Applied Data Research, PrincetonNew Jersey, verläßt das Unternehmen nach insgesamt 29 Jahren Firmenzugehörigkeit zum 31. Januar. Er wird fortan für die private Software-Gesellschaft Syllogy Co

15.01.1988

Martin Goetz, Senior Vice President und Mitbegründer der ADR Applied Data Research, Princeton/New Jersey, verläßt das Unternehmen nach insgesamt 29 Jahren Firmenzugehörigkeit zum 31. Januar. Er wird fortan für die private Software-Gesellschaft Syllogy Corp. in Hackensack/ New Jersey als Chief Executive Officer tätig sein. Seine Person steht allgemein für Innovation und Unternehmergeist. Furore machte der Software-Pionier insbesondere durch seine Antitrust-Auseinandersetzungen mit der IBM. In Anerkennung um seine Verdienste für ADR schuf das Unternehmen den Martin Goetz-Award, der jährlich an einen ADR-Mitarbeiter für hervorragende technische Leistungen vergeben werden soll.

Gerd vom Hövel, Geschäftsführer der Münchener Messe- und Ausstellungsgesellschaft mbH, ist zum stellvertretenden Vorsitzenden der Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) gewählt worden.

Klaus Kuhnle, bisher als stellvertretender Werksleiter bei der IBM Deutschland GmbH zuständig für die Halbleiterfertigung des Unternehmens in Böblingen, wurde jetzt zum Werksleiter des IBM-Werks Sindelfingen ernannt. Der bisherige Sindelfinger Boß Friedrich Albrecht, Generalbevollmächtigter der IBM Deutschland, trat in den Ruhestand.

Heinz-Peter Lehmann (Foto, 42), zuletzt Marketingdirektor der Apple Computer GmbH in München, ist seit Dezember Geschäftsführer der Nantucket GmbH in Köln. Die neugegründete deutsche Tochter der Nantucket Corp. aus Los Angeles hat mit sofortiger Wirkung sämtliche Vertriebsaktivitäten übernommen, die bisher von der KRS-Unternehmensgruppe aus Burscheid abgewickelt worden sind. Lehmann untersteht direkt George Juarez, President der Nantucket Corp.

Heinz Hilsbecher (63), geschäftsführender Gesellschafter von Telenorma (TN), ist zum Jahresende 1987 in den Ruhestand getreten. Seine Ressorts, Finanzen, Bilanzen und Steuern sowie Zentraleinkauf, übernahm das Geschäftsleitungsmitglied Jürgen Krieg (46) neben seinen bisherigen Aufgaben Controlling und Organisation. Hilsbecher hatte 17 Jahre lang der Telenorma-Geschäftsleitung angehört. Auch Gerd Wigand ist aus der Geschäftsleitung ausgeschieden. Nachfolger des 65jährigen ist der bisherige Leiter des Bereichs Öffentliche Kommunikationssysteme, Hans-Ludwig Habicht (54), der zum stellvertretenden Geschäftsleitungmitglied ernannt wurde. Wigand, der auch Mitglied im Vorstand des Zentralverbands der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) ist, bleibt der Bosch-Gruppe und der Tochter Telenorma in beratender Funktion verbunden.

Thomas Weimar (36), Software-Engineering-Fachmann und seit 1984 Mitarbeiter der Innova Consulting GmbH in Wiesbaden, ist in die Geschäftsleitung aufgerückt. Neben Manfred Hempe und Reinhard Simon ist er dritter Geschäftsführer der Innova - mit den Schwerpunkten Kundenbetreuung und Projektmanagement.

Winfried Hoffmann, bisher Chef der deutschen Commodore-Tochter in Frankfurt, wechselt in die Position des Sales- und Marketing-Managers Europa. Vorgänger Christian Andersen wurde zum Area Manager der Nordwest-Region ernannt. Neu in die Chefetage der deutschen Gesellschaft kommt Heinz Wiening - als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing. Wiening war zuletzt bei Philips tätig.

Raymond Smith, Vice Chairman und Chief Financial Officer der Beil Atlantic Corp. in Philadelphia, hat seit Jahresbeginn die neugeschaffene Position eines President und Chief Operating Officer der Gesellschaft inne. Als Nachfolger wurde Philip Campbell bestellt, zuletzt President der Tochter Bell Atlantic Network Services Inc.

Joachim Richter (36), hat bei der Ferranti Gmbh, Wiesbaden, den Bereich computerintegrierte Prozeß- und Produktionsleitsysteme für die verfahrenstechnische Industrie übernommen.

Harald Wiebking, bisher alleiniger Geschäftsführer der VDI-Verlag GmbH, ist zum Jahreswechsel im gegenseitigem Einvernehmen ausgeschieden. Bis zur Berufung eines Nachfolgers übernimmt Peter Gerber, Direktor des Vereins Deutscher Ingenieure, dem der Verlag ("VDI-Nachrichten") gehört, seine Aufgaben.

Ole Brönlund, technischer Geschäftsführer des Softwarehauses lkoss GmbH in Stuttgart, legt seinen Zweitjob als Geschäftsstellenleiter nieder. Diese Position wird Wolf-Dieter Fink übernehmen, der zum Jahreswechsel von Big Blue kam, wo er als Marketingdirektor im Bereich Industrie und Technik arbeitete.

Miguel Martin Calle (36), bisher bei der GRZ GmbH in Lehrte Leiter der Abteilung Verfahren und Methoden, hat die Leitung des Bereichs Beratung und Schulung bei der MSP Manager Software Products GmbH in Pinneberg übernommen. Die neugeschaffene Beratungsfunktion soll das gesamte Spektrum des Information Engineering abdecken. Calle ist dem MSP-Geschäftsführer Ernst H. Kelting direkt unterstellt.

Douglas E. Olesen, seit drei Jahren Executive Vice President des Forschungs- und Entwicklungskonzerns Battelle Memorial Institute, Columbus/Ohio, ist zum neuen Präsidenten und Chief Executive Officer ernannt worden. Der bisherige Präsident Ronald S. Paul tritt nach 22jähriger Tätigkeit in leitenden Funktionen bei Battelle in den Ruhestand. Er bleibt jedoch Mitglied des Stiftungsrats (Board of Trustees). Von den 8100 Beschäftigten des Instituts arbeiten gut 900 in Europa.

Neil Davenport, Managing Director von Cray Research (UK) Ltd., ist jetzt Vice President des amerikanischen Supercomputer-Herstellers. Edward Masi, als General Manager für das Geschäft an der amerikanischen Ostküste zuständig, wurde Vice President Commercial Marketing. Sein Nachfolger heißt Charles Breckenridge und war zuletzt regionaler Marketingmanager an der amerikanischen Westküste.