Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.2007

Martin Schlaff verdient mehr als 160 Mio EUR an MDC-Deal-Presse

WIEN (Dow Jones)--Der österreichische Investor Martin Schlaff wird aus dem Verkauf des weißrussischen Mobiltelefonieanbieters MDC an die Telekom Austria AG (TA) voraussichtlich mehr als 160 Mio EUR erlösen. Schlaff, der den Kauf der MDC für die TA eingefädelt hat, habe 15% der Anteile von der zypriotischen SB Telecom Limited übernommen, berichtet das Wirtschaftsblatt in seiner Donnerstagsausgabe.

WIEN (Dow Jones)--Der österreichische Investor Martin Schlaff wird aus dem Verkauf des weißrussischen Mobiltelefonieanbieters MDC an die Telekom Austria AG (TA) voraussichtlich mehr als 160 Mio EUR erlösen. Schlaff, der den Kauf der MDC für die TA eingefädelt hat, habe 15% der Anteile von der zypriotischen SB Telecom Limited übernommen, berichtet das Wirtschaftsblatt in seiner Donnerstagsausgabe.

Dies entspricht dem Bericht zufolge der Hälfte jener Anteile, welche die TA im Jahr 2010 übernehmen will und die laut Angaben des österreichischen Telekommunikationskonzerns etwa 320 Mio EUR kosten. Zusätzlich zu diesem Betrag sei ein erfolgsabhängiger Kaufpreisanteil fällig.

Der Sprecher von Martin Schlaff war zunächst für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Webseite: http://www.wirtschaftsblatt.at

DJG/hed/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.