Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.2009

Maschinenbau befürchtet 2009 drastischen ... (drei)

VDMA-Präsident Manfred Wittenstein forderte die Regierung zu Maßnahmen auf, die geeignet sind, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Standorts zu stärken. "Wir fordern keine klassische Konjunkturpolitik, sondern eine konjunkturgerechte Wachstumspolitik", sagte er.

VDMA-Präsident Manfred Wittenstein forderte die Regierung zu Maßnahmen auf, die geeignet sind, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Standorts zu stärken. "Wir fordern keine klassische Konjunkturpolitik, sondern eine konjunkturgerechte Wachstumspolitik", sagte er.

So sei es schlicht nicht nachhaltig, mit leichter Hand bei den künftigen Generationen Anleihen für den Konsum von heute zu machen, seien sie als Kinderbonus, als Steuerbefreiung beim Pkw-Kauf oder als Beitragssenkung bei der Krankenversicherung verpackt. Solche Geschenke programmierten die Steuererhöhungen und Strukturprobleme von morgen.

Der VDMA fordert stattdessen eine Verbesserung der Abschreibungsbedingungen. Die Wiedereinführung der degressiven AfA gehe in die richtige Richtung, die Befristung dieser Maßnahme auf zwei Jahre hingegen nicht. Zudem forderte der Verband einen "zeitlich und betraglich" möglichst unbegrenzten Verlustrück- und -vortrag.

DJG/hab/apo

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.