Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


14.11.2007

Maschinenbauer Voith hat Thema Airbus abgehakt - Welt

BERLIN (Dow Jones)--Der schwäbische Maschinen- und Anlagenbauer Voith hat kein Interesse mehr an einem Einstieg bei den zum Verkauf stehenden deutschen Airbus-Werken Varel, Nordenham und Augsburg. "Das Thema Airbus ist ein für alle Mal abgehakt. Wir beschäftigen uns nicht mehr damit", sagte Konzernchef Hermut Kormann der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). Voith sei zum Einstieg bereit gewesen, hätte die Zusammenarbeit dann aber verworfen.

"Wir hätten gerne ein Partnerschaftskonzept realisiert, also die Produktionsstätten gemeinsam mit Airbus geführt", sagte Kormann. Airbus habe die Werke aber komplett und möglichst sofort verkaufen wollen.

Stattdessen will Voith nun in den kommenden Wochen zwei Unternehmen mit jeweils rund 100 Mio EUR Umsatz kaufen. Zudem will das Familienunternehmen einen neuen Geschäftsbereich aufbauen. "Bei unseren anderen Aktivitäten sind wir mittlerweile schlichtweg zu erfolgreich. In allen Bereichen sind wir mindestens die Nummer zwei weltweit, so dass es mit dem Wachstum immer schwerer wird", sagte Kormann. In dem möglichen neuen Geschäftsbereich will sich Voith mit neuen Werkstoffen wie etwa dem von Airbus verwendeten kohlefaserverstärkten Kunststoff widmen.

Webseite: http://www.welt.de DJG/kla

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.