Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.10.1990 - 

Kompatible Software vom PC bis zum Superrechner

Mass860-Gruppe will Standards für Intels RlSC-Prozessor setzen

12.10.1990

MÜNCHEN (zek) - Sechs Computerfirmen haben sich zu einem Konsortium mit dem Ziel zusammengeschlossen, Hardwarestandards und Software-Entwicklung für Systeme, die auf dem Intel-Prozessor 860 basieren, zu unterstützen. Gründungsmitglieder der "Mass860"-Vereinigung sind Alliant, IBM, Oki, Olivetti und Samsung.

Mittlerweile ist auch die Mikrocomputer-Components-Gruppe von Intel dem Konsortium beigetreten. Sie wird die gesamt Koordination und administrative Unterstützung übernehmen. Als erstes Projekt hat Mass860 ein sogenanntes Multilayer Standard Application Binary Interface (ABI) für die 860 Architektur vorgestellt. Auf dieser Basis kann bereits jetzt Applikationssoftware für alle 860-Computersysteme erstellt werden. Das ABI ist für die drei wichtigsten Programmierumgebungen definiert, dazu zählen Unix i860/System V, Release 4.0. die Unix-Unterkategorie APX für 860-Zusatzprozessoren auf PCs und PAX für Hochleistungs Unix-Systeme und Parallelsysteme.

Der Mass860-ABI-Standard soll ermöglichen, daß Anwendungen. die beispielsweise mit einen PC-Zusatzprozessor unter APX laufen, wie sie von IBM oder Olivetti angeboten werden, im identischen Binärformat auf Workstations oder Supercomputern mit 860-Prozessoren unter PAX lauffähig sind. Letztlich bedeutet das Kompatibilität für alle 860-Systeme sowie die Möglichkeit, solche Rechner sowohl für kommerzielle Anwendungen als auch für technisch-wissenschaftliche Applikationen einzusetzen.

Auch Softwarehersteller unterstützen Mass860

Neben den am Konsortium beteiligten Unternehmen haben auch einige Softwarehersteller bereits zugesagt, sich bei ihren weiteren Entwicklungen für die 860-Umgebung an die Mass860-Standards zu halten. Dazu zählen unter anderem Cadence Frame Technology, Novell Oracle und Pixar.

Federführend beim Zustandekommen des Konsortiums war der US-Rechnerhersteller Alliant, der sehr früh auf den Prozessor 860 als Basis für seine Parallelsupercomputer gesetzt hat. Zusammen mit Intel hat Alliant 1989 den PAX-Standard erarbeitet, durch den Alliant-eigene Multi- und Parallel-Verarbeitungs-Techniken auf die 860-Plattform portiert wurden.

Die übrigen Mitglieder des Konsortiums setzen nicht im gleichen Maße wie Alliant auf 860-Supercomputer. Sie beschränken sich auf 860-Zusatzkarten oder Workstations. Immerhin zählt aber auch Branchenriese IBM zu den Gründungsmitgliedern Big Blue setzt den 860 zur Zeit auch nur auf Zusatzplatinen für PCs oder Workstations ein.

Durch die Mitarbeit bei Mass860 wird der Branchengoliath aber möglicherweise Standards aus diesem Bereich für seine Rechner übernehmen. Zumindest bezeichnete Dr. Robert Carberry, Vice-President of Systems bei der IBM Entry Systems Division, die Entwicklungen des Konsortiums als "Standard-Ressource für alle, die 860-Anwendungen entwickeln.