Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.09.1978 - 

SGS liefert Hardware-Software-Paket für Mikrocomputer:

Maßanwendung aus dem Betriebssystem-Baukasten

FRANKFURT (de) - Mikroprozessor-Anwender und Systemingenieure, die auf bestehende Betriebssystem-Module zurückgreifen wollen und eine speicherplatzsparende Realtime-Sprache (anstatt Assembler) bevorzugen, werden von der SGS Datensysteme GmbH (Frankfurt) bestens bedient.

Die Tochtergesellschaft des französischen EDV-Service-Unternehmens "SG 2" offeriert neuerdings 16-Bit-Mikrocomputer samt System-Software paketweise.

Das SGS-Paket enthält einen oder mehrere 16-Bit-Mikrocomputer in der jeweils erforderlichen Speicher- und E/A-Konfiguration sowie zusätzlich einen Real-Time-Language-(RTL)Compiler oder eine Multi-Task-System-(MTS)Modulbibliothek.

Mit den auf den Anwendungsfall zugeschnittenen MTS-Betriebssystemen läßt sich nach SGS-Angaben der benötigte Speicherplatz erheblich reduzieren. Logisch, daß vor allem die Entwicklungszeit minimiert werden kann, wenn keine Standard-Betriebssysteme verfügbar sind.

Die Realtimesprache, RTL wurde ebenso wie der "Betriebssystem-Baukasten" MTS von der britischen ICI hauptsächlich für DEC-Rechner entwickelt. Auch hinter dem Mikroprozessor des SGS-Paketes verbirgt sich ein DEC-Produkt: der LSI-11. Wie SGS versichert, gibt es aber auch einen Cross-Compiler für die IBM-Systeme /360 und /370.

Informationen: SCIS Datensysteme GmbH, Friedrichstraße 10, 6000 Frankfurt/Main 1