Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.04.1993

Massenspeicher

Auf der 3 1/2-Zoll-Festplatte von Micropolis in Muenchen koennen DOS-Anwender 1 GB Daten speichern. Die Festplatte "2112" verfuegt entweder ueber eine AT-Bus- oder eine SCSI-Schnittstelle. Der eingebaute SCSI-Controller uebertraegt maximal 10 MB Daten pro Sekunde.Beide Modelle finden gespeicherte Informationen nach durchschnittlich 10 Millisekunden wieder und sollen im Durchschnitt 300 000 Stunden ohne Fehler betrieben werden koennen.

Digital Equipment vertreibt in Deutschland die zwei neuen GB- Festplatten "DSP 3160" und "DSP 5350" ueber den Distributor Agora in Muenchen. Die DSP 3160 speichert maximal 1,6 GB Daten und sucht durchschnittlich 16 Millisekunden nach gespeicherten Informationen. Im groesseren 5 1/4-Zoll-Modell DSP 5350 lassen sich bis zu 3,5 GB Daten speichern, die nach etwa 17 Millisekunden wieder zur Verfuegung stehen. Beide Laufwerke werden ueber eine SCSI-Schnittstelle mit dem PC verbunden und beanspruchen die volle Bauhoehe des entsprechenden Steckplatzes. Das DSP3160 kostet etwa 3900 Mark, fuer das DSP5350 sind zirka 6750 Mark zu bezahlen. Agora hat ausserdem das CD-ROM-System "CDU 31A" von Sony im Programm. Neben den gaengigen CD-Speicherformaten lassen sich mit diesem Laufwerk auch Photo-CDs von Kodak lesen. Das Einbausystem wird mit einem 8-Bit-ISA-Adapter ausgeliefert und kostet 680 Mark.

Western Digital bringt in der Baureihe "Caviar" eine 420-MB- Festplatte auf den Markt, die 3,5Zoll breit und 1 Zoll hoch ist. Die durchschnittliche Suchzeit betraegt 13 Millisekunden. Western Digital verwendet in allen Caviar-Modellen die gleichen Steuerbausteine "Architecture I" und gewaehrleistet inzwischen drei Jahre Garantie. Durch langjaehrige Kontrollen beziffert man die Zeitspanne zwischen zwei Defekten der Festplatte mit 250 000 Stunden.

Der deutsche Distributor Actebis in Soest vertreibt das optomagnetische 3,5-Zoll-Laufwerk "Targa FOD" von Targa. Es kostet 900 Mark und speichert auf der entsprechenden optomagnetischen Diskette bis zu 21 MB Daten. Gleichzeitig liest und speichert das System auch Informationen auf normalen 3,5-Zoll-Disketten. Daten findet das Targa FOD nach durchschnittlich 65 Millisekunden wieder und uebertraegt sie ueber die eingebaute SCSI-Schnittstelle an den Rechner. Actebis bringt auch das Wechselplatten-Laufwerk "Targa TO 220" auf den deutschen Markt, das auf optomagnetischen 3,5-Zoll- Platten bis zu 128 MB Daten speichern kann. Der Preis liegt bei 2800 Mark.

Fujitsus neues optomagnetisches 3,5-Zoll-Laufwerk "M2511A" verkauft in Deutschland die Impec GmbH in Tuebingen. Der Distributor bezeichnet das System als "schnellstes MO-Laufwerk auf dem Markt", weil es gespeicherte Daten nach durchschnittlich 30 Millisekunden wiederfindet. Impec bietet die externe Version des Laufwerks fuer etwa 3400 Mark an. Die Einbauversion kostet zirka 2700 Mark. Beide werden mit einer 128-MB-MO-Diskette und Software ausgeliefert.