Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Marketing-Botschaften ersetzen langfristige Geschäftspläne


28.04.2000 - 

Massensterben bei kleineren ASPs?

MÜNCHEN (CW) - Das IT-Beratungsunternehmen Meta Group beobachtet den Markt für Application-Service-Provider (ASPs) mit Argusaugen. Nach anfänglichen Zweifeln am Konzept der Softwaremiete befürchten die Meta-Analysten nun, dass 60 Prozent der ASPs das Jahr 2002 nicht überleben werden.

Die Meta Group unterscheidet bei der Übersetzung des Kürzels "ASP" grundsätzlich zwischen "Application-Service-Providing" und "Application-Service-Provisioning". Während Ersteres lediglich den Basisdienst der Applikationsbereitstellung umfasse, beinhalte Letzteres, zusätzlich zum Basisdienst, Informationen über Zugriffsregeln inklusive Identifizierung und Authentifizierung der Nutzer. In diesem Sinne sind für die Meta Group Application-Service-Provider Anbieter, die Software nicht nur vorhalten, sondern auch ihre Verteilung organisieren.

Schon im Laufe des Jahres 1999 formierten sich nach Erkenntnissen der Marktbeobachter weltweit über 200 ASPs, deren Geschäftstätigkeit ausschließlich auf das neue Servicemodell des Anwendungs-Provisioning ausgerichtet ist. Von den 80 bis 90 europäischen Anbietern sind etwa 30 in Deutschland tätig. Den meisten von ihnen sagt die Meta Group nun ein baldiges Ende voraus. Mehr als die Hälfte werde in zwei Jahren vom Markt verschwunden sein, weil die Geschäftsmodelle häufig gravierende Lücken aufwiesen. In der Regel würden nämlich nur kurzfristige Geschäftsszenarien berücksichtigt und langfristige Geschäftspläne außer Acht gelassen.

Nur wenige ASPs werden sich laut Meta gegen eine Übernahme oder das Eingehen einer Allianz wehren können. Von dem jährlichen Wachstum des ASP-Marktes in Höhe von 100 Prozent, das die Analysten erwarten, werden daher nur diejenigen Anbieter profitieren, die neben vielversprechenden Marketing-Botschaften auch einge glaubwürdige und realistische langfristige Geschäftsstrategie auf die Beine stellen können. Hilfreich seien zudem Branchenexpertise, Erfahrungswerte im Systembetrieb oder fundierte Service-Level-Agreements.