Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14jähriger soll Pentagon-Rechner geknackt haben


07.09.1990 - 

Massenverhaftung: Minderjährige Hacker manipulierten ein Uni-RZ

FRAMINGHAM (IDG) - Nach zweimonatigen Ermittlungen verhaftete die Polizei des US-Bundesstaates New York dieser Tage 13 mutmaßliche Hacker, darunter einen 14jährigen Jungen, dem vorgeworfen wird, auch einen Computer des Pentagon geknackt zu haben. Die Gesetzeshüter beschlagnahmten Computer, Modems und sonstiges Hackergerät.

Die Festgenommenen - acht von ihnen sind noch minderjährig - stehen im Verdacht, in einem Mainframe der Universität von Bellevue, Washington, Dateien verändert und gelöscht zu haben. Insgesamt seien 40 Eindringlinge festgestellt worden, erläuterte der Leiter der zuständigen Polizei-Dienststelle, aber nur diejenigen, die sich eine längere Zeit im System aufhielten, habe man auch identifizieren können. Weitere Verhaftungen stünden jedoch bevor.

Einem 14jährigen mit dem Decknamen "Zod" wird darüber hinaus vorgeworfen, in einen Unix-Supermini des Verteidigungsministeriums eingebrochen zu sein.