Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.2002 - 

Desktop-Management mit DX-Union

Materna verwaltet PC-Software

MÜNCHEN (CW) - Die Administration von Rechnern in heterogenen Unternehmsnetzen ist sehr zeit- und kostenintensiv. Dabei anfallende Aufgaben wie die Verteilung von Software oder das Verwalten der Benutzer lassen sich mit Tools wie "DX-Union" der Materna GmbH vereinfachen.

DX-Union bietet eine Reihe von Funktionen, mit denen Administratoren Routinearbeiten schneller und effektiver erledigen können. So hilft das Tool bei der Inventarisierung der auf den Arbeitsplatzrechnern installierten Anwendungen und bietet ferner die Möglichkeit, Software zu verteilen und zu managen. Außerdem unterstützt es das IT-Personal bei der Verwaltung der Benutzer im Unternehmen und der Fernwartung der PCs.

Komplette Installationen von Betriebssystemen und den notwendigen Applikationen auf allen Rechnern lassen sich mit der Lösung vornehmen. Laut Hersteller funktioniert dies auch bei verteilten Unternehmensstandorten. Die für die Einrichtung der Arbeitsplätze benötigten Konfigurationsinformationen und Nutzerprofile legt die Software in einem von Materna entwickelten Verzeichnis ab, das sich via Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) auch an bestehende Verzeichnisse wie Microsofts Active Directory Service anbinden lässt.

Jede Softwarekomplettausstattung setzt sich dabei aus mehreren Softwarepaketen zusammen. Das hat den Vorteil, dass Administratoren bei anstehenden Updates nicht gleich die komplette Installation wiederholen müssen, sondern einzelne Pakete aktualisieren können. Dadurch reduziert sich der Datenverkehr im Netz.

Für 300 bis 500 Rechner

Die Bedienung von DX-Union erfolgt über eine zentrale Konsole, von der aus alle Management-Funktionen zu steuern sind. Das Tool benötigt Server-seitig Windows NT/2000, verschiedene Unix-Derivate und Linux. Bei den Clients unterstützt die Software NT 4.0, Windows 2000 Professional und Windows XP. Das Tool ist für Umgebungen geeignet, in denen 300 bis 500 Rechner oder mehr installiert sind, es gibt laut Hersteller aber auch Installationen mit bis zu 25 000 PCs. Der Preis beträgt pro Arbeitsplatz etwa 80 Euro. (ave)