Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.1990 - 

Japaner steigen beim Kronacher Elektronikkonzern ein

Matsushita ist der neue Mitgesellschafter bei Loewe

KRONACH (vwd) - Neuregelung der Gesellschafter bei der Loewe Opta GmbH: Nach, dem Ausscheiden von Helmut Ricke als Vorsitzender der Geschäftsführung sowie als Gesellschafter steigt nun die japanische Matsushita Electric Industrial Co. Ltd., Osaka, als neuer Partner bei dem Kronacher Elektronikunternehmen ein.

Der japanische Konzern wird bis Herbst 1990 von der Loewe Opta Management-Gesellschaft bürgerlichen Rechts eine Minderheitsbeteiligung von 25,1 Prozent der Anteile erwerben, deren Beteiligung am Unternehmen damit auf 25,9 (bisher 51) Prozent sinkt. Die verbleibenden 49 Prozent halten nach wie vor die BMW AG, (23 Prozent) und die Technologie Investitions GmbH mit 26 Prozent.

Zum Einstieg des japanischen Elektronikkonzerns, einem der größten Hersteller von Consumer-Elektronik und TV-Geräten, erklärte Rainer Hecker, Vorsitzender der Loewe-Geschäftsführung, mit dem neuen Partner sei eine Entwicklungskooperation auf dem Gebiet der digitalen Fernsehtechnik vereinbart worden. Beide Unternehmen wollen durch Technologietransfer und gemeinsame Entwicklungsarbeit schneller marktreife Produkte realisieren und durch Arbeitsteilung Kosten senken. Das Unternehmen und die Marke Loewe aber würden künftig weiterhin eigenständig bleiben, was laut Hecker "eine wesentliche Entscheidung für einen weiteren Mitgesellschafter ist".