Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.2007

Matsushita spricht wieder mit Kenwood über JVC-Verkauf - Nikkei

TOKIO (Dow Jones)--Die Matsushita Electric Industrial Co Ltd hat Berichten zufolge die Verhandlungen mit der Kenwood Corp über einen Verkauf ihrer Tochter Victor Co of Japan Ltd (JVC) wieder aufgenommen. Wie die japanische Agentur "Nikkei" schreibt, hat Matsushita die Gespräche mit der US-Beteiligungsgesellschaft TPG Inc über den Beteiligungsverkauf an dem Anbieter von Unterhaltungselektronik eingestellt und verhandelt nun wieder mit Kenwood. Mit dem JVC-Wettbewerber hatte der Konzern bereits Ende vergangenen Jahres verhandelt.

TOKIO (Dow Jones)--Die Matsushita Electric Industrial Co Ltd hat Berichten zufolge die Verhandlungen mit der Kenwood Corp über einen Verkauf ihrer Tochter Victor Co of Japan Ltd (JVC) wieder aufgenommen. Wie die japanische Agentur "Nikkei" schreibt, hat Matsushita die Gespräche mit der US-Beteiligungsgesellschaft TPG Inc über den Beteiligungsverkauf an dem Anbieter von Unterhaltungselektronik eingestellt und verhandelt nun wieder mit Kenwood. Mit dem JVC-Wettbewerber hatte der Konzern bereits Ende vergangenen Jahres verhandelt.

"Wir prüfen verschiedene Optionen im Hinblick auf unseren JVC-Anteil." Aber es sei noch keine Entscheidung gefallen, sagte ein Matsushita-Sprecher am Montag. Auch Kenwood teilte mit, das Unternehmen habe über den JVC-Anteil noch nicht entschieden. TPG wollte hingegen keine Stellungnahme abgeben.

Die Transaktion schließe die Ausstellung von 20 Mrd JPY in neuen JVC-Aktien an Kenwood mit ein, hieß es weiter. Bedenken über eine mögliche Verwässerung ließ den JVC-Kurs um 9,9% auf das Fünfjahrestief von 445 JPY am Montag an der Börse in Tokio einbrechen.

JVC muss bis Ende Juli 10 Mrd JPY aus Anleihen zurückzahlen und setzt darüber hinaus derzeit einen Konzernumbau einschließlich der Streichung von Arbeitsplätzen um. Die Gesellschaft erwartet für das laufende Geschäftsjahr, das zum 31. März 2008 endet, einen konsolidierten Nettoverlust von 10,5 Mrd JPY.

Matsushita, Muttergesellschaft der Unterhaltungselektronikmarke Panasonic, sucht seit einiger Zeit einen Käufer für die Not leidende Sparte JVC, an der sie mit 52,4% beteiligt ist. Bislang konnte das Unternehmen jedoch keine Transaktion abschließen. Branchenkenner sagen indes, der langwierige Prozess habe die Stimmung unter den Investoren verdorben.

Webseite: http://www.nikkei.co.jp

-Von Jay Alabaster, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 104

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.