Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.1999 - 

Elektrogigant kapituliert vor Preisverfall

Matsushita stoppt seine DRAM-Produktion

MÜNCHEN (CW) - Der japanische Elektrokonzern Matsushita wird, wie aus firmennahen Kreisen verlautete, die Produktion von Speicherchips einstellen. Das Unternehmen will sich in Zukunft auf die Fertigung spezieller Systemchips konzentrieren.

Nachdem im Herbst des vergangenen Jahres bereits die Fertigung in den USA gestoppt wurde, sollen Ende April 1999 auch alle japanischen Produktionsstätten ihre Tore schließen. Als Grund für die Kapitulation vermutet die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" den steten Preisverfall bei den Halbleitern während der letzten Jahre.

Auch andere japanische Chiphersteller wie zum Beispiel Hitachi, Mitsubishi oder Fujitsu hatten Schwierigkeiten mit ihrer Halbleiterfertigung. Fujitsu stieg ebenfalls aus, während die Bilanzen der anderen Hersteller rote Zahlen im Speichergeschäft aufwiesen. Allerdings blicken die meisten schon wieder optimistisch in die Zukunft. Die Hersteller rechnen aufgrund der gedrosselten Produktion schon bald mit einer steigenden Nachfrage. Und auch die Analysten glauben, daß die Talsohle durchschritten sei.