Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.1989 - 

Tandy leistet den Japanern jetzt Schützenhilfe:

Matsushita will in den US-Laptop-Markt

TOKIO (IDG) - IBM-kompatible Laptop-Rechner wollen das japanische Unternehmen Matsushita Electric Industrial und der texanische Hersteller Tandy ab September dieses Jahres gemeinsam produzieren und in den USA verkaufen. Handelssanktionen der Amerikaner hatten den Japanern bisher den Absatz erschwert.

Die US-japanische Übereinkunft umfaßt Laptops, die sowohl im Matsushita-Design unter dem Namen Panasonic als auch unter Tandys eigenem Label an den Mann gebracht werden sollen. Matsushita war bis zu dem Abkommen mit Tandy der Zugang zum US-Markt verwehrt. Gezielte Sanktionen der USA hatten die Verkaufspreise für von Japan exportierte 16- und 32-Bit-Rechner verdoppelt und den fernöstlichen Elektronikriesen konkurrenzunfähig gemacht. Durch den Deal mit Tandy hofft Matsushita jetzt, eine eigene Produktionsstätte in den USA für den amerikanischen Markt zu haben und gegen Exportschranken in Zukunft gefeit zu sein.

Bisher hatte Tandy als OEM-Partner Desktop-Rechner für das japanischen Unternehmen hergestellt und über das Handlernetz von Matsushita unter der Marke Panasonic in den USA verkauft. Nach Angaben eines Sprechers wollen beide Unternehmen insgesamt

50 000 Laptops pro Jahr absetzen, die als 16- oder 32-Bit Version lieferbar seien. Preise wurden nicht bekanntgegeben.

Ab September will Matsushita auch den europäischen Markt in Angriff nehmen. Geplant ist ein 8-Bit-Laptop, von dem das Unternehmen jährlich rund 5000 Exemplare verkaufen will. Nach Angaben eines Matsushita-Sprechers seien leistungsfähigere Versionen für Europa nicht geplant.