Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.02.1987

Matter Glanz

"Ich bin ein Berliner." Das Kennedy-Wort, abgewandelt in Nixdorf-Speech, heißt: "Wir sind ein mittelständisches Unternehmen." Insgesamt 600mal ein mittelständisches Unternehmen, so die Dimensionierung, die jetzt Klaus Luft in der klaren Hochgebirgsatmosphäre Graubündens ergänzte. Bei so vielmaliger Rückkopplung jubelt König Kunde. Und folgt sogleich nach der Speckseite die Wurstscheibe: "Jede Technik, die durch den Mittelstand nicht beherrschbar ist, ist nicht zu akzeptieren." Bei soviel Bonhomie und Ergonomie gibt sich selbst die öffentliche Verwaltung ganz ungewohnt mittelstandsfreundlich. Nixdorf-Presse-Treff Davos hätte heile Welt assoziiert, wären da nicht beim Schweizer Bankverein - around the corner - die rasanten Kurseinbrüche weltweit und online in die Bildschirme gepurzelt. Selbst Nixdorf, zur Zeit in solidem, mattem Glanze erstrahlend, verlor an Festigkeit. Zeit zum Einsteigen, zum Aussteigen? Halbzeit registriert der Kollege vom Sport salomonisch.

Und zum Umsteigen, in Sachen Hardware jedenfalls, erkannten die Nixdörfer. Knetbare Masse nämlich sind Chips, Module, Komponenten und Lizenzen - ein "Rohstoff" wie jeder andere auch. Variable Einkaufspolitik im Weltmarkt, flexibel aufgehängt in einem internationalen Währungsverbund, fest verdrahtet in einer Fertigungskette zwischen Singapur, Paderborn und Chicago, geben anscheinend einen dennoch festen Standpunkt, auf dem ein Vorstandsvorsitzender leichten Herzens Verkopplung des Umsatzes in den nächsten vier bis fünf Jahren versprechen kann. Honi soit qui mal y pense.