Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1993

MAU-Module fuer Token Ring mit SNMP-Agent

19.02.1993

DIETZENBACH (pi) - Der deutsche Distributor von

Hughes LAN Systems, die LAN 2000 Netzwerktechnologie GmbH, Dietzenbach, erweitert die Produktpalette fuer den "Enterprise Hub" um eine Reihe neuer Token-Ring-Schnittstellenkarten.

Die neuen Boards sind MAU-Module mit vier beziehungsweise 16 RJ45-Ports und eignen sich laut Anbieter fuer STP- und UTP- Architekturen. Die Module basieren auf der RISC-Technologie und beinhalten einen SNMP-Agent und -Prozessor fuer verteiltes Management. Dadurch soll ein zentrales Management-Modul obsolet werden.

Die Ring-Konfiguration erfolgt dabei Slot-unabhaengig. Die Module koennen nach Angaben des Hughes-Distributors ueber die Konsolenschnittstelle remote oder lokal sowie ueber DIP-Schalter mit jedem Token Ring verbunden werden.

Insgesamt bilde der Hub mit den Modulen bis zu 14 Token-Ring- oder FDDI-Topologien auf dem Backplane ab. Wegen der verteilten Management-Architektur des Enterprise Hubs hat jedes Modul einen eigenen Token-Ring-MAC mit RISC-Prozessor.

Mit diesem Loesungsansatz kann der Ring, so LAN 2000, im Falle eines fehlerhaften Board-MACs durch die Fehlertoleranz der Hubs kontrolliert weiterarbeiten. Der SNMP-Agent unterstuetzt MIB II, Remote Monitor MIB, Token Ring MIB und zahlreiche MIB- Erweiterungen.