Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Gesunkene Umsätze


12.07.2002 - 

Maxdata verfehlt die Ziele

MARL (CW) - Der Monitor- und Computerhersteller Maxdata AG hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen deutlichen Umsatzrückgang erlebt. Der Profit schmolz fast auf null.

Maxdata hat zwischen April und Juni dieses Jahres nur einen Umsatz von 128 Millionen Euro erzielt. Das sind 31 Millionen Euro oder fast ein Fünftel weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank von 3,6 auf 0,2 Millionen Euro. Inzwischen hält der Unternehmensvorstand das für 2002 anvisierte Umsatzziel von rund 750 Millionen Euro für "kaum noch erreichbar".

Als Ursache der Entwicklung wird angegeben, es sei "keine spürbare Erholung des IT-Marktes" eingetreten. Die Dollar-Schwäche und die mangelnde Nachfrage hätten zu sinkenden Preisen geführt. Folge sei der Umsatzeinbruch gewesen, obwohl die geplanten Absatzstückzahlen erreicht worden seien. Für das nächste Quartal erwartet Maxdata ein Ebit knapp über zwei Millionen Euro, im vierten Quartal soll das Ergebnis zwischen fünf und sechs Millionen Euro liegen. Für das Gesamtjahr soll sich das Ebit planungsgemäß auf acht bis neun Millionen Euro belaufen. Der Kurs der Maxdata-Aktie brach an der Frankfurter Börse kurzfristig um fast zwölf Prozent ein, bevor er sich auf ein Tagesminus von drei Prozent einpendelte. (ls)