Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.08.1992 - 

Wenn Standardterminals zu langsam sind

Maxstation für schnelle Farbgrafik-Applikationen

MÜNCHEN (pi) - Für Multiuser-Umgebungen, in denen mit vielen Farbgrafik-Anwendungen gearbeitet wird, offeriert Computer Links die "VGA Maxstation". Die Multikonsolen-Lösung für 386er und 486er PCs unterstützt sowohl DOS- als auch Unix-Applikationen und läßt sich den Münchnern zufolge überall dort einsetzen, wo Standard-ASCII-Terminals zu langsam sind. Die Auflösung beträgt 640 x 480 Punkte pro Zoll.

Das Gerät verfügt über einen Controller, der die CPU entlastet. Der Anschluß an den Host erfolgt über ein Telefonkabel mit RJ45-Steckern. Wie der Anbieter erklärt, bringe der Controller besonders ab vier gleichzeitig zugreifenden Benutzern erhebliche Geschwindigkeitsvorteile. So sei die Farb-Maxstation ebenso wie das Vorgängermodell für monochrome Grafikanwendungen bis zu 400mal schneller als ein normales Farbbildschirm-Terminal. Pro Arbeitsplatz sollen dabei bis zu zwölf Sessions möglich sein. Der Host Controller ist für bis zu 96 Benutzer konzipiert. Zudem können parallele Drucker und serielle Modems angeschlossen werden. Auch ein weiteres Terminal läßt sich an den seriellen Port der Maxstation hängen. Die Basiseinheit kostet rund 950 Mark, eine komplette Konfiguration knapp 5800 Mark.