Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.12.1993

Maxtor vertreibt Flash-Speicher von M-Systems

ISMANING (pi) - Unter dem Markennamen "Mobilemax" fasst Maxtor seine Produkte fuer tragbare Rechner zusammen. Dazu zaehlen unter anderem Flash-Speicherkarten, die der Festplattenhersteller bei der israelischen Firma M-Systems einkauft. Zusaetzlich zum gemeinsamen Vertrieb werden die beiden Firmen auch bei der Entwicklung und Vermarktung weiterer Flash-Speicherprodukte mit M- Systems zusammenarbeiten.

Diesen Kriterien entspricht zum Beispiel Maxtors 100-MB-Fest- platte, die Stoesse bis zum Dreihundertfachen der Erdschwerkraft ohne Schaden ueberstehen soll. Wesentlich hoehere Belastungen verkraften die jetzt vorgestellten Flash-Speicherkarten ohne bewegliche Teile. Maxtor beziffert deren maximal zulaessige Belastung mit 1000 g, doch fuehrt diese Robustheit zu hoeheren Kosten: Fuer die Speicherkarten mit einem Fassungsvermoegen zwischen 1,4 und 18,6 MB sind zwischen 217 und 1300 Dollar zu zahlen.

Die Bruecke zwischen diesen beiden Massenspeichern und dem normalen Rechner am Arbeitsplatz will Maxtor mit dem "Deskrunner" schlagen. Das Geraet von der Groesse eines Diskettenlaufwerkes erlaubt es, PCMCIA-Steckkarten an jedem PC zu nutzen. Voraussetzung ist lediglich ein 386- oder 486-Prozessor und ein freier Schacht fuer die Montage anstelle eines Diskettenlaufwerks. Der Preis betraegt zirka 150 Dollar.