Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.2002 - 

Security Center Konsole setzt Alarmmeldungen ab

McAfee.com bietet übergreifendes Sicherheitskonzept

BOSTON (IDG) - Ein umfassendes Sicherheitskonzept hat McAfee.com für seine Kunden entwickelt. Das Kernstück der "Grid Security Strategy" bildet die "Security Center Konsole", die einen schnellen Überblick über den gegenwärtigen Stand der Sicherheit im Unternehmen liefern soll.

Die neue Initiative "Grid Security Services" verwendet Techniken des verteilten Computings, um Echzeitfähigkeit zu erreichen. Jeder McAfee.com-Benutzer kann kostenlos teilnehmen. Die sicherheitsrelevanten Daten der Teilnehmer werden ständig an einen zentralen Hub weitergemeldet. Der Datenaustausch findet via Simple Object Access Protocol (Soap) und XML statt. Im Hub werden die eingehenden Daten verarbeitet und Alarme, Updates und Fixes erzeugt sowie Informationen über akute Bedrohungen generiert. Beim Anwender poppen diese Informationen in Form von Alarmfenstern auf.

Das Kernstück der Strategie bildet die Security Center Konsole. Sie soll einen schnellen Überblick über den gegenwärtigen Stand der Sicherheit gewähren. In diesem Zusammenhang bewertet das Produkt den Zustand auf einer zehnstufigen Skala ("My Security Index") und informiert über Viren, Angriffe von außen sowie internen Missbrauch. Die Konsole setzt auch Alarme ab und stellt Updates zur Verfügung. Ein Schwachstellen-Scanner prüft, ob ein geschütztes System über offene Ports verfügt. Ebenfalls veröffentlicht wurden neue Versionen des Antiviren-Service "Virusscan Online", der "Personal Firewall" und des "Privacy Service", die sich künftig in die neue Strategie einfügen sollen. (sra)