Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.2003 - 

Verbessertes Speicher-Management

McData-Tool hilft heterogene SANs verwalten

MÜNCHEN (CW) - Speichernetze im Griff: Die Version 3.5 der Management-Software "Sanavigator" von McData soll das Verwalten heterogener Storage-Komponenten vereinfachen.

Steigende Datenmengen stellen Administratoren vor immer größerere Herausforderungen. Sie müssen ihre Speicherinfrastruktur an diese Veränderungen anpassen und zudem sicherstellen, dass Informationen jederzeit verfügbar sind. Ohne entsprechende Management-Tools ist diese Aufgabe nur schwer zu bewältigen.

Mit Sanavigator 3.5 will McData Anwender bei der Administration ihrer Speichernetze unterstützen. Das beginnt mit dem automatischen Erkennen von im Speichernetz vorhandenen SAN-Geräten inklusive IP-Gateways. Die Software soll auch Geräte anderer Hersteller registrieren, außerdem unterstützt Sanavigator gemischte Protokollumgebungen, in denen sowohl Fibre Channel als auch IP eingesetzt werden. Die Topologie der Speicherlandschaft wird anschließend grafisch angezeigt, wobei der Hersteller nach eigenen Angaben die Darstellungsfunktionen gegenüber der Vorgängerversion verbessert hat.

Dank der integrierten Reporting Engine können mit den gesammelten Daten Berichte über den momentanen Zustand und die historische Entwicklung der Speicherumgebung erstellt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Informationen über Connectoren zu exportieren, um sie mit anderen Tools weiterzubearbeiten. Auf diese Weise kann Sanavigator auch an System-Management-Frameworks angebunden werden.

Ebenfalls Bestandteil der Software ist ein Planungsmodul, das Administratoren beim weiteren Ausbau ihrer Speichernetze helfen soll. Sanavigator unterstützt Soft-Zoning, so dass sich SANs in eigenständige Subnetze einteilen lassen. Die Zoning-Funktion soll herstellerspezifische Element-Manager ersetzen, die bisher zur Verwaltung der einzelnen Switches nötig waren. Laut McData lassen sich diese nun unabhängig vom jeweiligen Hersteller von einer einzigen Konsole aus administrieren.

Außerdem verfügt das Tool über ein zentrales Logical-Unit-Number-(LUN-)Management, unter anderem für Speichersysteme von IBM und Hitachi Data Systems. Für Sicherheit sorgt ein rollenbasierender Zugriff auf das Speichernetz. Für kleinere SAN-Umgebungen bietet McData unter der Bezeichnung "Sanpilot" eine abgespeckte Version des Sanavigator an. (ave)