Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.11.1984

MCG erreicht nicht das Umsatzziel

WIEN (CW) - Die österreichische Mupid Computer Gesellschaft (MCG) in Graz wird 1984 voraussichtlich 100 Millionen Schilling umsetzen. Damit dürfte das Planziel für dieses Jahr um etwa 80 Millionen Schilling unterschritten werden.

MCG-Geschäftsführer Dr. Rieser begründete das Zurückbleiben des Erfolgs mit der zögernden Verbreitung von Bildschirmtext (Btx) in Österreich. Zudem habe es Schwierigkeiten bei Eigenentwicklungen gegeben. Für die Zukunft setzte MCG auf den Btx-Computer "Mupid". In einer Version dieses Rechners werden die neuen 256-K-Speicher-Chips von Siemens eingesetzt deren Fertigung erst kürzlich in Villach angelaufen ist.

An die österreichische Post wird MCG bei Ultimo rund 3200 Mupids ausgeliefert haben, die im Frühjahr 1985 gegen Geräte der Europa-Norm Cept auszutauschen sind. Bisher gibt es Zulieferungsverträge mit Grundig, Siemens, ITT und Ericsson sowie einen Kooperationsvertrag mit IBM. Verhandelt wird derzeit mit Sperry und Olivetti.