Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1994

McNealy liebaeugelt mit Next und Taligent Sun raeumt Versaeumnisse bei Sparc-Prozessoren ein

SAN FRANZISKO (CW) - Einen Ausblick fuer die Bereiche Prozessoren und Betriebssysteme gab Scott McNealy, CEO der Sun Microsystems Inc., auf der diesjaehrigen Sun-World-Messe in San Franzisko.

Der von den Anwendern schon mit Ungeduld erwartete Ultrasparc- Prozessor soll nach Auskunft von McNealy noch in diesem Jahr zu sehen sein, wobei die Produktion erst ein Jahr spaeter anlaufen werde. Dabei soll die erste Version noch keine vollstaendige 64- Bit-Architektur aufweisen, das werde noch drei bis fuenf Jahre dauern. Hier haben Unternehmen wie DEC mit ihrem Alpha-Prozessor und Mips Technologies mit der Mips-III-Architektur gegenueber Sun die Nase vorn.

Auskunft gab der Firmenchef auch auf Fragen, die sich auf das schlechte Abschneiden der Supersparc-Chips in Benchmark-Test bezogen. Neben dem Ultrasparc will Sun noch in diesem Jahr Supersparc-CPUs vorstellen, die mit 80 und 100 Megahertz getaktet sind.

Fuer die neuen Prozessoren sicherte er Kompatibilitaet zu den Sparc- Chips der Version 8 zu und bezog sich dabei auf die schwierige Umstellung zu Solaris 2.0. McNealy bekraeftigte die Entscheidung fuer Objektorientierung, die mit dem Next-Derivat Openstep erreicht werden soll Die Sun-Entwickler wollen das Projekt ab 1995 in Angriff nehmen.

Ausser mit Next liebaeugelt der Firmenmitbegruender auch mit Taligent, der objektorientierten Entwicklungsplattform von IBM, Apple und Hewlett-Packard.