Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.2007

Mediaset schließt Kontrolle über Telecom Italia aus

MAILAND (Dow Jones)--Im Kampf um den italienischen Telekommunikationskonzern Telecom Italia (TI) wird die italienische Mediengesellschaft Mediaset keinen kontrollierenden Anteil erwerben. Allerdings räumte Mediaset-Chairman Fedele Confalonieri am Donnerstag auf der Hauptversammlung Interesse an einer TI-Beteiligung ein. Am Mittwoch hatte Mediaset Verhandlungen über einen Einstieg bei TI bzw bei der TI kontrollierenden Dachgesellschaft Olimpia dementiert.

Der Betreiber von Fernsehsendern mit Sitz in Mailand könnte bei einer italienischen Sicherung der TI-Kontrolle eine Rolle spielen. Mediaset sei "offensichtlich an Telecom Italia interessiert." so der Manager weiter. Das Unternehmen denke dabei aber nicht an einen Alleingang, denn kartellrechtliche Rahmenbedingungen ließen dies nicht zu. "Der rechtliche Rahmen erlaubt uns das nicht, wir könnten nur über einen nicht kontrollierenden Anteil eingebunden sein", sagte Confalonieri. TI betreibt über ihre Mediensparte selbst zwei Fernsehsender.

Confalonieri bekräftigte die Absicht von Mediaset, in der Zukunft ein Schlüsselspieler auf allen Geschäftsfeldern der Kommunikationsbranche zu werden. "Es bleibt unsere Intention, als industrieller Mitspieler und nicht als Finanzräuber jede geschäftliche Chance zu bewerten."

Italienische Medien hatten jüngst angedeutet, Mediaset und die vom prominenten Unternehmer Roberto Colaninno beherrschte Dachgesellschaft Immsi prüften gemeinsamen einen Kauf von TI-Anteilen, um beim größten Telekomanbieter Italiens eine Kerngruppe unter den Aktionären zu schaffen. Die Berichte kamen auf, nachdem sich der US-Telekommunikationskonzern AT&T von Verhandlungen über einen Einstieg bei TI zurückgezogen und seinen mexikanischen Partner America Movil allein gelassen hatte. Der Rückzug von AT&T hatte eine Debatte über Protektionismus in Italien entfacht.

Das italienische Unternehmen Pirelli hält 80% an der Dachgesellschaft Olimpia und kontrolliert darüber 18% an TI. Die Gesellschaft verhandelt derzeit weiter über einen Verkauf des Anteils oder zumindest von Teilen.

Webseiten: http://www.mediaset.it

http://www.americamovil.com

http://www.telecomitalia.it

http://www.att.com

http://www.pirelli.com

http://www.telmex.com

DJG/DJN/flf/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.