Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Höhere Rohertragsmarge


12.08.2008 - 

Medion steigert Ergebnis

Medion hat im ersten Halbjahr 2008 Umsatz und Gewinn gesteigert. Der Umsatz stieg auf 722,2 (Vorjahr 718,5) Millionen Euro an.
Medion Navigationsgeräte auf dem ChannelPartner-Channel-Test-Day in Berlin
Medion Navigationsgeräte auf dem ChannelPartner-Channel-Test-Day in Berlin
Foto:

Die Medion AG hat im ersten Halbjahr 2008 Umsatz und Gewinn gesteigert. Der Umsatz stieg auf 722,2 (Vorjahr 718,5) Millionen Euro. Das EBIT-Ergebnis legte im Berichtszeitraum auf 11,3 (7,4) Millionen Euro zu und das Konzernergebnis auf 8,8 (4,8) Millionen Euro.

Zudem bestätigte Medion den Ausblick für das Gesamtjahr und erwartet weiterhin Einnahmen zwischen 1,7 Mrd und 1,75 Milliarden Euro. Das EBIT-Ergebnis solle zum Jahresende bei mindestens zwei bis 2,5 Prozent des Umsatzes liegen. Für 2009 rechnet Medion ebenfalls mit einem Ergebnis, das mindestens in dieser Größenordnung liegt.

Das erste Halbjahr sei "insgesamt erfolgreich" verlaufen, teilte Medion mit. Das Ergebnis habe am oberen Rand der unveränderten Jahreserwartung gelegen.

Der Anstieg des operativen Ergebnisses sei insbesondere auf die gestiegene Rohertragsmarge zurückzuführen. Das überproportional zum Umsatz gestiegene Konzernergebnis sei vor allem durch das positive Zinsergebnis sowie die gesunkene Steuerquote generiert worden.

Während das Finanzergebnis auf 1,5 (0,6) Millionen Euro stieg, sank die Steuerquote infolge der Unternehmenssteuerreform um rund acht Prozentpunkte auf 32 Prozent.

Zum Umsatzwachstum habe vor allem der Bereich "Unterhaltungselektronik/ Dienstleistungen" beigetragen, in dem die Einnahmen auf 275 (219) Millionen Euro zulegten. Im Segment "PC/ Multimedia" verbuchte Medion hingegen einen Umsatzrückgang auf 447 (500) Millionen Euro. (Dow Jones/rw)