Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.09.2014 - 

IFA

Medion stellt Octa-Core-Gerät und Fitness-Armband vor

Medion hat heute zur IFA ein neues Smartphone und einen wasserdichten Fitnesstracker vorgestellt. Das Smartphone setzt auf einen Octa-Core-Chip und das Fitness-Armband warnt bei Bedarf vor Sonnenbrand. Beides zusammen soll nur rund 270 Euro kosten.
Medion Life P5004 mit Octacore-Chip
Medion Life P5004 mit Octacore-Chip
Foto: Medion

Im Dunstkreis der IFA hat Medion heute das neue Smartphone Life P5004 und den Medion Life Fitnesstracker vorgestellt. Das Armband soll nicht nur Schritte zählen und Schlafphasen aufzeichnen können, sondern auch mittels eines UV-A und UV-B-Sensors Sonnenstrahlung messen. Damit kann es den Träger auf Wunsch vor zu langen Sonnenbädern und so vor Sonnenbrand schützen. Der Schrittzähler unterscheidet zwischen Gehen und Joggen, außerdem werden mittels Barometer Höhenunterschiede erkannt. Fünf farbige RGB-LED zeigen das Erreichen zuvor festgelegter Tagesziele an, eine andere graphische Darstellung gibt es nicht.

Die Steuerung des Armbands geschieht über drei einfache Gesten, per Vibrationsalarm werden Tagesziele und Termine signalisiert, außerdem macht sich so der Wecker bemerkbar. Per Medion Fitness-App werden die gemessenen Daten aufbereitet und grafisch auf einem verbundenen Smartphone dargestellt. Das Armband ist wasserdicht bis zu 20 Meter und soll bis zu 20 Tage ohne Strom aus ser Steckdose auskommen.

Medion Life Fitnesstracker
Medion Life Fitnesstracker
Foto: Medion

Mit dem Life P5004 setzt Medion erstmals auch auf einen Octa-Core-Prozessor. Der Hersteller des Chips wurde zwar nicht genannt, allerdings dürfte es sich dabei um Mediatek handeln. Seine 8 Prozessorkerne takten bis zu 1,4 Ghz und greifen auf 1 GB RAM zurück. An internem Speicher gibt es 16 GB, Speicherkarten bis 32 GB lassen sich zusätzlich einlegen. Die Darstellung erfolgt über ein 5 Zoll großes IPS-LCD mit 1.280 x720 Pixel. Für Aufnahmen stehen zwei Kameras mit 8 und 2 Megapixel zur Verfügung. Strom spendet ein Akku mit 2.150 mAh. Die Technik wird von Android 4.4 geleitet und steckt in einem nur 7,8 Millimeter dünnen Gehäuse. LTE gibt es nicht, dafür aber HSPA mit bis zu 21 Mbit/s im Download.

Das Armband soll unter 100 Euro kosten, ein Datum für einen Marktstart ist noch nicht bekannt. Das Smartphone soll hingegen noch im 4. Quartal 2014 in den Handel kommen und um 180 Euro kosten.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!