Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.2015 - 

Hub+

Mehr Anschlüsse für Apples neues MacBook

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Apples neuestes MacBook bietet vieles, Anschlüsse gehören nicht dazu. Abhilfe soll das Hub+ schaffen.

Bei der Vorstellung von Apples neuem MacBook waren die Erwartungen hoch. Neben dem sehnlichst erwarteten Retina Display, dem Force-Touch-Trackpad und der neuartigen Tastatur fiel vor allem eines ins Auge: der selbst für Apple-Verhältnisse ungewöhnliche Minimalismus in puncto Anschlüsse. Neben einem USB-3.1-Anschluss war da nichts. Wer gerne und viel auf Peripheriegeräte zurückgreift, schaut in die Röhre. Aber wo ein Problem, da auch ein Markt – und so poppten schon nach kurzer Zeit die ersten technischen Lösungen auf dem Zubehörmarkt auf, wie das Hub+.

Beim Hub+ handelt es sich – wie der Name schon vermuten lässt – um ein USB-C Hub. Einmal in den USB-C-Anschluss des MacBook eingestöpselt, erweitert es dieses um zwei USB-C Ports, einen SDXC-Kartenleser, einen mini DisplayPort sowie drei USB-A Ports. Darüber hinaus fungiert das Hub+ als mobiler Zusatzakku, über den sich Smartphones aller Art wieder aufladen lassen sollen. Dank der Außenhülle aus Aluminium soll das Hub+ zudem äußerst robust ausfallen.

Wer sich ein Hub+ sichern möchte, kann die Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung des Projekts noch bis zum 16. Juni unterstützen. Das Kampagnenziel wurde bereits deutlich überschritten. Momentan werden für ein Hub+ umgerechnet gut 70 Euro fällig.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!