Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1980 - 

Herbstmeeting der H66-Benutzer:

Mehr Aufmerksamkeit für die Anwender

SALZBURG/BUDAPEST (to) - Das Herbstmeeting der sogenannten deutschsprachigen Gruppe der Honeywell Large Systems Users Association - Holländer gehören zum Beispiel mit dazu - findet in diesem Jahr am 2. und 3. Oktober in Budapest statt. Als "bemerkenswert" registriert Regionalvertreter Helfried Plenk, Direktor des Salzburger Sparkassen Rechenzentrums, das rege Interesse des französischen Herstellers CII-HB an dem diesjährigen Treff.

Auf dem Anwendertreffen der H.L.S.U.A. (Honeywell Bull-Klientel) im Computerzentrum der UNO "Szamok" in Budapest will die CII-HB ihre Hard- und Softwarepolitik) bezüglich des Systems DPS-8 erläutern. Weitere wichtige Aktion soll die Konfrontation des. deutschen Schulungsleiters mit den Benutzern werden. Es habe in der Vergangenheit Meinungsverschiedenheiten gegeben, äußerte Plenk, die man nun im Gespräch ausräumen wolle.

Auf dem Meeting, zum dem 60 bis 70 Benutzer gemeldet sind, sind neben der Erörterung von technischen Neuerungen und Verfahren auch eine kritische Selbstbetrachtung vorgesehen. Die Ergebnisse diverser Aktionen sollen zur Sprache kommen. Anschließend werden neue Beschlüsse für die zukünftige Arbeit gefaßt.

Ein Workshop Anfang November in Florenz wird dreitägig in etwas erweitertem Rahmen abgehalten. In den Vorträgen werden auch Wünsche und interessante Lösungsmöglichkeiten präsentiert. Hier sind die Tagungssprachen Englisch und Französisch.

Informationen: Salzburger Sparkasse Dvw. H. Plenk, Rechenzentum, Festungsgasse 2, 5010 Salzburg, Tel.: 0 62 22/ 4 50 78.